88410

Nvidia gibt sich wortkarg

20.11.2002 | 15:12 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Außer den bereits genannten Daten zu den Spezifikationen des neuen Grafikchips zu Beginn der Woche, wollte Nvidia keine genaueren Details nennen. Die technischen Details lesen Sie in dieser PC-WELT Nachricht.

Wie bereits berichtet, wird der neue Grafikchip den mit einem Gigahertz getakteten DDR-2-Speicher nutzen. Der Chip wird mit 500 Megahertz getaktet sein. Angaben dazu, mit wie viel DDR2-Speicher die ersten "Geforce FX"-Grafikkarten ausgestattet sein werden, wollte Nvidia noch nicht machen. Auch die Frage, wie viel Speicher denn die gezeigten Protypen besäßen, wollte Nvidia nicht beantworten.

Bisher wurde spekuliert, dass die ersten Grafikkarten bereits Ende Dezember in den Handel kommen könnten. Das wird allerdings kaum möglich sein. Laut Nvidia werden die Grafikkarten-Hersteller erst Ende Dezember mit den ersten "Geforce FX"-Chips beliefert werden. Erste Grafikkarten dürften also erst Mitte Januar beziehungsweise eher im Februar 2003 in den Handel kommen. Dabei wird es sich zunächst um Produkte für Hardcore-Gamer handeln. Sicherlich wird es aber auch Lowcost-Varianten des "Geforce FX" geben. Details wollte Nvidia aber auch hier nicht nennen.

Ebenfalls zurückhaltend zeigte sich Nvidia bei der Angabe der Preise für die neuen Grafikkarten. Die ersten Grafikkarten mit dem "Geforce FX" sollen demnach ungefähr so viel kosten, wie derzeitige andere High-End-Produkte.

Geforce FX: Nvidia präsentiert den neuesten Grafikchip (PC-WELT Online, 19.11.2002)

PC-WELT Marktplatz

88410