2560093

Nvidia: Wichtige Sicherheits-Updates für Grafikkarten-Treiber und Software

11.01.2021 | 10:32 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Wichtige Sicherheits-Update für Nvidia-Grafikkarten. Nvidia-Nutzer sollten die Updates zeitnah installieren.

Nvidia hat eine Reihe von Sicherheitslücken in seinen Grafikkartentreibern und in der vGPU-Software geschlossen. Die Schwachstellen stecken in den Nvidia-Grafikkartentreibern („ Nvidia GPU Display Driver“) und in der Software für die Betriebssysteme Windows und Linux.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie BSI rät dringend dazu diese Treiber- und Software-Updates zeitnah zu installieren. Das BSI vergibt den dadurch geschlossenen Schwachstellen die "Risikostufe 4 hoch“. Dies ist die zweithöchste Risikostufe von insgesamt 5 unterschiedlichen Risikostufen des BSI.

Laut BSI stellen sich die durch die Sicherheitslücken verursachten Probleme folgendermaßen dar: „Ein lokaler Angreifer kann mehrere Schwachstellen in Nvidia Treibern ausnutzen, um die Kontrolle über das System zu gewinnen, um Software zum Absturz zu bringen, sowie um Daten einzusehen und zu manipulieren“.

Nvidia hat seine dazugehörigen Sicherheitsbulletins samt den Links zu weiterführenden Informationen und den CVE-Nummern hier veröffentlicht. Dort beschreibt Nvidia die konkrete Gefährdungssituation zu jeder einzelnen Sicherheitslücke detailliert. Die entsprechenden Treiber-Downloads finden Sie wiederum auf dieser Seite.

Durch die Updates werden konkret diese Lücken geschlossen: CVE‑2021-1051, CVE‑2021-1052, CVE‑2021-1053, CVE‑2021-1054, CVE‑2021-1055, CVE‑2021-1056, CVE‑2021-1057, CVE‑2021-1058, CVE‑2021-1059, CVE‑2021-1060, CVE‑2021-1061, CVE‑2021-1062, CVE‑2021-1063, CVE‑2021-1064, CVE‑2021-1065 und CVE‑2021-1066.

Die Computer-Hardware-Hersteller bringen die Windows-GPU-Display-Driver-Versionen 460.84, 457.49 und 452.66 auch im Rahmen ihrer Updates.

PC-WELT Marktplatz

2560093