Channel Header
2479114

Nvidia: Gaming-Monitore mit 360 Hz

06.01.2020 | 15:03 Uhr | Michael Söldner

Neue Bildschirme für Spieler sollen bis zu 360 Hz darstellen können, vorausgesetzt die Grafikkarte spielt mit.

Spieler bevorzugen hohe Bildraten, denn mit vielen Bildern pro Sekunde werden Reaktionen im Spiel schneller umgesetzt und Probleme wie Tearing und Ghosting reduziert. Auf der CES hat Nvidia mit den G-Sync Esports Displays neue Monitore angekündigt, die bis zu 360 Bilder pro Sekunde anzeigen können. Konkret handelt es sich um Bildschirme mit Full-HD-Auflösung und 24,5 Zoll in der Diagonale. Für die bis zu 360 Hz wird eine neue Version der G-Sync-Prozessoren von Nvidia benötigt, die direkt im Monitor untergebracht sein sollen. Als erster Hersteller hat ASUS mit dem ROG Swift 360Hz einen entsprechenden LCD-Bildschirm angekündigt, der im Verlauf des Jahres in den Handel kommen soll.

Für den Betrieb mit derart hohen Bildraten ist natürlich auch eine leistungsfähige Grafikkarte notwendig. Die schon jetzt erhältlichen Bildschirme mit G-Sync und 240 Hz sind bereits recht kostspielig, die Geräte mit 360 Hz dürften noch teurer ausfallen. Sie richten sich primär an Spieler von Multiplayer-Games im professionellen Bereich. Für eine gelegentliche Runde Counter-Strike oder Call of Duty sind derart hohe Bildwiederholraten hingegen nicht nötig. In einer im März 2019 veröffentlichten Studie belegte Nvidia aber, dass es einen konkreten Zusammenhang zwischen der Bildwiederholrate und den erfolgreichen Abschüssen in Spielen wie Fortnite oder PlayerUnknown’s Battlegrounds gibt.

Hardware-Trends 2020: Grafikkarten

PC-WELT Marktplatz

2479114