2530194

Nordpass: Passwort-Manager mit neuen Funktionen

27.08.2020 | 13:07 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der Passwort-Manager Nordpass erhält neue Funktionen, die den Alltag der Nutzer erleichtern. Ein Überblick.

Die Entwickler des Passwort-Managers Nordpass (erhältlich für nahezu alle Plattformen, gratis und für 2,22 Euro/Monat) vom VPN-Spezialisten NordVPN haben eine Reihe von Neuerungen eingeführt und stellen auch einige neue Funktionen für die kommenden Wochen und Monate in Aussicht. Bereits verfügbar ist eine neue Auto-Importer-Funktion, mit der die in Browsern bereits gespeicherten Zugangsdaten in Nordpass importiert werden können. Dazu scannt Nordpass die in Chrome oder Firefox angelegten Nutzerdaten und speichert sie dann im eigenen Safe. Empfohlen wird, die Zugangsdaten dann im Browser zu löschen.

Außerdem haben Nordpass-Nutzer in der Premium- und Gratis-Version nun 3 Gigabyte freien Cloud-Speicherplatz, in dem sie Dateien und Daten gesichert ablegen können.

In den kommenden Wochen und Monaten sind weitere Verbesserungen in Nordpass geplant. So wird Nordpass voraussichtlich ab Sepember auch die Qualität der Passwörter analysieren, die der Nutzer vergeben hat. In einer Übersicht werden dann auch alle mehrfach für unterschiedliche Dienste verwendeten Passwörter oder besonders schwache Passwörter aufgelistet. Diese Informationen sollen den Nutzern dabei helfen, sicherere Passwörter auszuwählen und zu verwenden.

Bald an den Start gehen soll der "Data Breach Scanner": Er ähnelt der Funktion, die Lastpass erst kürzlich eingeführt hat. Nordpass informiert seine Nutzer damit künftig darüber, ob es bei den von ihnen genutzten Diensten ein Datenleck gab und davon ihre Daten betroffen sind. Die Nutzer sollen damit schneller erfahren, ob sie Passwörter ändern müssen.

Passwortmanager: NordPass im Test

Die besten Passwort-Manager für PC

PC-WELT Marktplatz

2530194