1820261

Nokia enthüllt Connected-Car-Plattform Here Auto

31.08.2013 | 05:41 Uhr |

Nokia will mit Here Auto die Vernetzung von Fahrzeugen vorantreiben. Das System soll Infotainment und Navigation verbinden.

Schon seit Jahren stellt Nokia Karten für Navigationssysteme bereit. Nun möchte das Unternehmen seinen Platz im Auto-Bereich weiter ausbauen. Ein erster Schritt ist die Connected-Car-Plattform Here Auto, die unterschiedlichen Fahrzeugbauern angeboten werden soll.

Langfristig strebt der finnische Hersteller sogar eine autonome Steuerung von Fahrzeugen und deren Integration in „smarte“ Städte an. Here Auto soll der erste Schritt in diese Richtung werden. Im Zentrum stehen Apps, die die Funktionen des Armaturenbretts aufbohren sollen.

Zudem kann Nokia auf seinen Karten- und Navigationsdienst Here zurückgreifen. Diese Funktionalität solle künftig ebenfalls am Armaturenbrett zu finden sein. Die Vernetzung mit dem Smartphone oder PC werde aber auch weiterhin gewährleistet: Gespeicherte Orte, bevorzugte Routen oder Kontakte werden in der Cloud gespeichert und mit dem Datenbestand mobiler Geräte synchronisiert.

Abonnieren Sie unseren Gratis-Newsletter Auto & Technik

Noch steht nicht fest, welche Autohersteller Here Auto einsetzen werden. Man befände sich jedoch bereits in Verhandlungen mit unterschiedlichen Fahrzeugbauern.

BMW zeigte auf der International Auto Show in New York die Anbindung von iOS-Apps an sein Infotainment-System iDrive. Die Apps werden dabei nicht über das Smartphone, sondern über den Controller und das Display in der Mittelkonsole gesteuert. BMW kündigte außerdem einen WLAN-Hotspot an, der in der Mittelkonsole verbaut und per LTE mit dem Internet verbunden ist. Damit sollen bis zu vier Geräte gleichzeitig online gehen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1820261