2244976

Nokia 6 ab Sommer 2017 wohl auch in Deutschland erhältlich

16.03.2017 | 13:17 Uhr |

HMD hat sein erstes Nokia-Smartphone vorgestellt. Das Android-7.0-Smartphone kommt mit 5,5-Zoll-Touchscreen, 8-Kern-Prozessor und 16-MP-Kamera. Es kostet knapp über 230 Euro, ist aber in Deutschland nicht erhältlich. Update: Über 235.000 Vorbestellungen nach 24 Stunden.

Update: Das Nokia 6 dürfte ab Sommer 2017 auch in Deutschland erhältlich sein. Sie können sich hier registrieren, damit Sie HMD Global informiert, sobald das Nokia 6 hierzulande erhältich ist.

Update Ende, Beginn der ursprünglichen Meldung:

Das neu gegründete finnische Unternehmen HMD Global Oy (“HMD”) hatte Anfang Dezember 2016 angekündigt, dass es im Jahr 2017 Smartphones unter dem Markennamen Nokia auf den Markt bringen will. Jetzt hat HMD Details zum ersten neuen Nokia-Smartphone veröffentlicht.

Preis und Verfügbarkeit

Das erste Nokia-Smartphone nach dem Neustart der Produktion heißt „Nokia 6“. Die Finnen verkaufen das Nokia 6 ausschließlich in China und zwar über JD.com. Das Nokia 6 kostet im chinesischen Online-Shop 1699 Yuan. Das sind umgerechnet knapp 233 Euro.Verkaufsstart ist in China am 19. Januar 2017.

Vergleichstest: Die besten Smartphones unter 250 Euro

Als Begründung dafür, dass HMD sein Smartphone-Geschäft in China startet, nennen die Finnen die enorme Größe des chinesischen Smartphone-Marktes. Für 2017 rechnet HMD Global mit mehr als 593 Millionen Smartphone-Nutzern im Reich der Mitte.

Ausstattung des Nokia 6

Das Unibody-Gehäuse des Nokia 6 besteht aus Aluminium. Der IPS-Touchscreen ist 5,5 Zoll groß und löst mit Full-HD auf (1920x1080 Pixel). Dank 2.5D-Gorilla Glass sollte der Bildschirm robust sein. Ein Snapdragon-430-8-Kern-Prozessor von Qualcomm treibt das LTE-fähige Smartphone an. Dem Prozessor stehen 4 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der interne Speicher ist 64 GB groß. Der Smartphone-Besitzer kann ihn per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern.

Die Hauptkamera (mit f/2.0-Blende) erstellt Aufnahmen mit 16 MP, die Fronkamera schafft 8 MP. Das Nokia 6 kann zwei SIM-Karten aufnehmen, es ist also ein Dual-SIM-Smartphone. Als SIM-Kartenformat kommt Nano-SIM zum Einsatz.

Der Akku lässt sich nicht herausnehmen. Seine Kapazität gibt HMD mit 3000 mAh an. Der Aufladevorgang erfolgt über die micro-USB-Schnittstelle.

Zur weiteren Ausstattung gehören unter anderem Fingerabdrucksensor und Kopfhörerbuchse. Als Betriebssystem kommt Android 7.0 Nougat zum Einsatz.

Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) produziert das Nokia 6 für HMD Global.

Über 235.000 Vorbestellungen nach nur einem Tag

Das taiwanische IT-Nachrichtenportal Digitimes hatte ursprünglich gemeldet, dass seit der Ankündigung am 9.1.2017 bis zum 13.1. schon mehr als 100.000 Interessenten aus China Vorbestellungen für das Nokia 6 getätigt hätten. Doch Nokia hat nun eigene Zahlen vorgelegt, die erheblich höher ausfallen. Demnach hatten nach nur einem Tag bereits über 235.000 Menschen das Nokia 6 vorbestellt. Genau genommen lagen nach den ersten 24 Stunden 235.686 Vorbestellungen vor.

Weitere Nokias im Anmarsch

In der ersten Jahreshälfte 2017 sollen weitere Smartphones unter dem Markennamen Nokia folgen. Mehr erfahren wir am 26. Februar 2017.







0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2244976