2579649

Nokia: Sechs neue Smartphones vorgestellt

09.04.2021 | 15:02 Uhr | Denise Bergert

HMD Global veröffentlicht sechs neue Mittelklasse- und Einsteiger-Smartphones mit Nokia-Branding.

HMD Global stellt sein Nokia-Portfolio um und hat in dieser Woche gleich sechs neue Smartphone-Modelle aus drei Produktfamilien vorgestellt . Unter dem Nokia-Branding wird es künftig die X-Serie, die G-Serie und die C-Serie geben. Aus diesen Serien wurden jeweils zwei neue Smartphones vorgestellt: das X10, das X20, das G10, das G20, das C10 und das C20.

Die Modelle X10 und X20 bieten jeweils ein 6,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln. Die Front-Kamera löst beim X20 mit 32 Megapixeln und beim X10 mit acht Megapixeln auf. An der Rückseite der beiden Geräte verbaut HMD Global eine Vierfach-Kamera mit einer Superweitwinkelkamera mit fünf Megapixeln, einer Makrolinse mit zwei Megapixeln, einem Tiefensensor und der jeweiligen Hauptkamera. Die kommt beim X20 auf 64 Megapixel und beim X10 auf 48 Megapixel. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Snapdragon 480 mit 5G-Support, 128 Gigabyte interner Speicher und ein Akku mit 4.470 mAh. Während das X20 acht Gigabyte RAM bietet, bringt das X10 vier Gigabyte Arbeitsspeicher mit. Beide Smartphones laufen mit Android One 11, das drei Jahre lang mit Updates versorgt werden soll. Das X20 ist ab Mai für rund 400 Euro erscheinen. Das X10 folgt mit Juni für 320 Euro.

Technik in der Mitte der neuen Serie angesiedelt sind die beiden C-Modelle. Der Hersteller hat hier jeweils ein 6,51-Zoll-Display verbaut, das nur mit 1.600 x 720 Pixeln auflöst. Der Akku fällt jedoch mit 5.050 mAh größer aus. Als Prozessor kommt der Helo G35 im G20 zum Einsatz, während im G10 der Helio G25 verbaut wurde. Im G20 verbaut HMD Global vier Gigabyte RAM und 64 Gigabyte internen Speicher, im G10 sind es drei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte interner Speicher. Die Kamera-Ausstattung des G20 ist mit der des X10 identisch. Im G10 wurde lediglich eine Hauptkamera mit 13 Megapixeln verbaut, die von Makrolinse und Tiefensensor ergänzt wird. Auf die Superweitwinkelkamera müssen Kunden leider verzichten. An der Front verbaut HMD Global bei beiden Modellen eine 8-Megapixel-Kamera. Im Gegensatz zur X-Serie bekommen die G-Modelle nur zwei Jahre lang Android-Update-Support. Das G10 ist bereits ab April für 140 Euro in Deutschland erhältlich, das G20 folt im Mai mit 170 Euro.

Mit der C-Serie plant HMD Global außerdem noch zwei günstige Einsteiger-Modelle, die jedoch voraussichtlich nicht in Deutschland erhältlich sein werden. Zur technischen Ausstattung sollen 6,5-Zoll-Displays mit HD-Auflösung und Android 11 Go als mobiles Betriebssystem gehören. Mit weiteren Details hält sich HMD Global noch bedeckt.

PC-WELT Marktplatz

2579649