2455931

Nitro: Discord stellt Spieleangebot ein

16.09.2019 | 16:24 Uhr | Michael Söldner

Discord gibt das Spieleangebot für Abonnenten auf. Der Grund: Niemand habe die Gratis-Spiele genutzt.

Nach nur einem Jahr stellt die Community-Plattform Discord ihr Spieleangebot für Abonnenten ein. In der Begründung geben sich die Betreiber überraschend offen : Niemand habe die angebotenen Spiele gespielt. Die Verträge mit Spieleentwicklern wolle man daher auslaufen lassen. Am 15. Oktober wird das Angebot eingestellt, bis dahin können Abonnenten die Spiele noch nutzen. Die 150 Millionen US-Dollar, die für das Spieleangebot eingeplant waren, sollen nun in andere Bereiche von Discord investiert werden. Ein Teil davon werde beispielsweise in die Streaming-Funktion fließen.

So wurde erst im August eine Streaming-Option mit Full-HD-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde präsentiert. Abonnenten dürfen zudem Dateien mit 100 statt 50 MB versenden. Auf Community-Servern stehen neben Server-Boosts zudem Funktionen wie mehr Emojis, eigene Server-Banner oder bessere Audioqualität zur Verfügung. Discord solle aber weiterhin zum Großteil kostenlos bleiben. Wer sein Nitro-Abo kündigen möchte, kann dies jederzeit über ein Support-Formular tun. Discord Nitro soll einige Zusatzfunktionen für eine monatliche Gebühr von 9,99 US-Dollar oder 99 US-Dollar pro Jahr bieten. Das eingenommene Geld wollen die Entwickler in neue Funktionen investieren. Bis Mitte Oktober stehen Abonnenten Spiele wie Hollow Knight oder Dead Cells noch zur Verfügung.

Discord: Leistungsstarke VoIP-Anwendung für Gamer

PC-WELT Marktplatz

2455931