2453947

Nintendo stellt Ring-Con und RingFit Adventure vor

13.09.2019 | 11:15 Uhr | René Resch

Nintendo geht nun genauer auf sein neues Switch-Erlebnis ein. In einem ausführlichen Video werden Ring-Con und RingFit-Adventure vorgestellt.

Update vom 13.09.2019: Nun hat Nintendo weitere Informationen zu dem mysteriösen Ring-Controller preisgegeben. In einem siebeneinhalb-minütigen Video erklärt Nintendo, dass es sich um das RingFit Adventure handelt. Auch die Namen der neuen Eingabegeräte wurden bekanntgegeben, das Ring-Eingabegerät heißt demnach Ring-Con . Wie schon erwähnt werden in den Ring-Con und den Beingurt Joy-Cons eingesetzt. Beim Spiel selbst werden dabei keine Knöpfe gedrückt, stattdessen bewegt man seinen Körper um die Welt zu erkunden, Monster zu bekämpfen und sein Ziel zu erreichen.

Der Ring-Con ist ein elektronisches Eingabegerät, welches erkennt und darauf reagiert, wie man sich bewegt, es misst also auch den Kraftaufwand. Die Intensität der geforderten Übungen kann dabei angepasst werden, so können auch jüngere Spieler oder Personen, die ein niedrigeres Fitnesslevel besitzen, mitmachen. Mithilfe des Beingurts werden die Bewegungen des Unterkörpers gemessen, durch das Laufen auf der Stelle bewegt man sich also nach vorne.

Bei RingFit Adventure handelt es sich um das zugehörige Spiel. Dabei handelt es sich um ein Adventurespiel, das mithilfe der neuen Eingabesysteme absolviert wird. Dabei gibt es den Adventure-Modus, Schnellspiel und Set-Übungen. Weitere Informationen finden Sie in dem von Nintendo bereitgestellten Video:

News vom 06.09.2019 - Nintendo zeigt Teaser zu neuem Switch-Eingabesystem: Nintendo hat ein neues Eingabesystem für die Nintendo-Switch-Konsole in einem Teaser-Video vorgestellt, das sehr auf Bewegung und körperlicher Betätigung setzt. Das System besteht aus einem Ring und einer Schnalle.

In das System werden je ein Joy-Con in die Schnalle sowie den Ring eingesetzt, die Schnalle wird am Oberschenkel befestigt, während der Ring in den Händen gehalten wird. Durch die Schnalle werden wohl Schritte und Beinbewegungen registriert. Der Ring kann, wie in einem Teaser-Video zu sehen ist, flexibel geschüttelt, zusammengedrückt oder einfach gehalten werden. Ob der Kunststoff-Ring selbst eigene integrierte Sensoren oder anderweitige Elektronik verwendet oder nur den Joy-Con nutzt, geht aus dem Teaser nicht hervor.

Medien oder Spiele, die durch das neue Eingabesystem bedient werden können, wurden in dem Teaser nicht gezeigt. Nach den Bewegungen der Personen, die das Eingabesystem bedienten, zu urteilen, handelt es sich aber wohl um Sport-, Fitness oder Geschicklichkeits-Spiele.

Nintendo selbst spricht von einem „neuen Erlebnis“, mehr verrät der japanische Hersteller bislang noch nicht. Am 12. September 2019 soll die neue Peripherie dann im Detail vorgestellt werden.

Auch interessant: Nintendo bringt Super-Nintendo-Games auf die Switch

PC-WELT Marktplatz

2453947