2504159

Nintendo verliert Wii-Quellcode bei Hacker-Angriff

04.05.2020 | 12:47 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Nintendo hat offenbar wichtige Daten bei einer Hacker-Attacke verloren. So ist etwa der Source-Code der Wii-Konsole geleakt.

Im Web gibt es derzeit Berichte über einen massiven Leak von Nintendo-Schätzen. Das für Nintendo wertvolle und gut gehütete Material wurde bei 4chan gesichtet, wie unter anderem Resetera.com berichtet . Der Leak umfasst unter anderem den Quellcode (Source Code) der Firmware der Nintendo-Konsole Wii. Hinzu kommen der Quellcode des IOS-Betriebssystems der Wii-Konsole, diverse Design-Unterlagen, Quellcodes der Wii-Entwicklertools und Dokumentationen.

Die Daten sollen von einem Hackerangriff auf das Unternehmen Broadon stammen, welches Nintendo für die Entwicklung der Hardware und Software der Spielekonsole Wii beauftragt hatte. Offenbar haben sich die Hacker einen Zugriff auf die Server des Unternehmens verschafft und konnten die Daten dort stehlen. Alle diese Informationen, so heißt es, könnten dazu verwendet werden, um die Funktionsweise und den Aufbau der Wii-Konsole zu verstehen und nachzubauen.

Bereits über die vergangenen Wochen hinweg hatte es immer wieder Leaks gegeben, zu denen beispielsweise der komplette Quellcode des offiziellen Gameboy-Emulators, der Spiele Pokémon Blue und Yellow und Teile der Betriebssysteme der Nintendo-Spielekonsolen N64 und Gamecube gehört hatten.

Die Nintendo Wii kam im Jahr 2006 in Deutschland in den Handel. Die Konsole verkaufte sich weltweit über 100 Millionen Mal und gehört damit neben der Playstation 4 von Sony zu den erfolgreichsten stationären Konsolen überhaupt.

PC-WELT Marktplatz

2504159