2414060

Nintendo VR-Set für Switch ab 12. April erhältlich

07.03.2019 | 08:25 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Nintendo Switch erhält ein VR-Headset und es wird bereits ab dem 12. April erhältlich.

Nintendo hat unerwartet eine eigene VR-Lösung für seine Spielekonsole Switch angekündigt. Das Nintendo Labo VR-Set wird bereits ab dem 12. April 2019 erhältlich sein. Dabei handelt es sich um ein Bastelset aus Papier und Plastik, welches auf dem Bildschirm der Switch befestigt wird. Über zwei Öffnungen erhält der Spieler dann einen VR-Blick, ähnlich wie man es schon von Lösungen für Android-Smartphones her kennt.

Das VR-Kit für Switch richtet sich eher an Kinder (und Junggebliebene), die basteln, spielen und neue Dinge erleben möchten. Aus dem Komplett-Set können mehrere Toy-Con-Modelle gebastelt werden. Neben der VR-Brille beispielsweise ein Blaster, bei dem man durch die Brille die Ziele anvisiert. Außerdem lassen sich damit folgende Sachen bauen: Eine Kamera, ein Elefant (man schaut durch die Brille quasi aus dem Rüssel eines Elefanten), ein Vogel und ein Windpedal.

Zusätzlich bietet Nintendo auch ein günstigeres Einsteiger VR-Set ein, welches aus dem Basis-Paket (die VR-Brille) plus dem Blaster besteht. Die restlichen Modelle können dann über Erweiterungspakete nachgekauft werden. Zur Auswahl stehen dabei das Erweiterungspaket 1 mit Kamera und Elefanten und das Erweiterungspaket 2 mit den Bastelsets für einen Vogel und ein Windpedal.

Auf der deutschen Nintendo-Seite zum VR-Kit finden sich derzeit noch keine Preise. In den USA wird das Komplettset für 80 US-Dollar erhältlich sein. Das günstigere, kleinere Paket für 40 US-Dollar und die beiden Erweiterungspakete für je 20 US-Dollar.

Nintendo empfiehlt das VR-Kit ab zwei unterschiedlichen Altersgruppen: Zum Basteln ist das Set ab 6 Jahren geeignet. Für die VR-Nutzung empfiehlt Nintendo aber ein Mindestalter von 7 Jahren.

PC-WELT Marktplatz

2414060