2597038

Nintendo Switch OLED ab 8.10. erhältlich - das ist neu

07.07.2021 | 11:15 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Nintendo Switch OLED ist offiziell angekündigt worden. Wer auf mehr Leistung und höhere Auflösung gehofft hat, wird enttäuscht.

Nach all den Gerüchten rund um eine Nintendo Switch Pro in den vergangenen Wochen und Monaten ist es jetzt passiert: Nintendo hat mit der Nintendo Switch OLED ein neues Modell der erfolgreichen Switch-Reihe angekündigt.

In den USA wird Nintendo Switch (OLED-Modell), so der offizielle Name, für 350 US-Dollar (umgerechnet etwa 300 Euro, wobei noch Steuern hinzukommen) auf den Markt kommen. Einen Euro-Preis hat Nintendo noch nicht verraten. Fest steht nur, dass die Konsole ab dem 8. Oktober 2021 auch hierzulande erhältlich sein wird. Interessenten können sich auf dieser Nintendo-Seite registrieren.

OLED-Bildschirm statt mehr Leistung

Die Nintendo Switch (OLED-Modell) hat die gleichen "inneren Werte" wie die bereits verfügbaren Switch-Modelle: Es gibt also keine schnellere CPU oder GPU und auch keine höhere Auflösung. An der Docking-Station angeschlossen, werden die Spiele weiterhin mit maximal 1080p angezeigt.

Dafür besitzt das neue Modell aber über einen größeren 7 Zoll OLED-Bildschirm, mit einer Auflösung von 720p. Der OLED-Bildschirm benötigt im Gegensatz zu dem bisherigen LCD-Bildschirm keine Hintergrundbeleuchtung und liefert ein intensiveres Schwarz. Auf die Akkulaufzeit wirkt sich das nicht sonderlich aus, denn die gibt Nintendo mit weiterhin bis zu 9 Stunden an. Aufgrund des größeren Bildschirms erhöht sich bei der Nintendo Switch (OLED-Modell) das Gesamtgewicht leicht auf 320 statt 290 Gramm.

Mehr interner Speicher und LAN-Anschluss

Zu den weiteren Verbesserungen bei der Nintendo Switch (OLED-Modell) gehört die Erhöhung des internen Speichers von bisher 32 Gigabyte auf 64 Gigabyte. Außerdem besitzt das neue Switch-Modell nun einen in der Docking-Station integrierten LAN-Anschluss, so das auch eine stabilere und schnellere Verbindung zum Internet hergestellt werden kann, im Vergleich zu WLAN.

Der FAQ auf der Nintendo-Seite zum neuen Modell ist zu entnehmen, dass die neue Nintendo Switch (OLED-Modell) auch mit der bisherigen Docking-Station genutzt werden kann. Und umgekehrt auch: Also die bisher erhältliche Nintendo Switch kann auch in die Docking-Station der neuen Nintendo Switch (OLED-Modell) gesteckt werden. "Ein System-Update ist möglicherweise erforderlich", heißt es hierzu seitens Nintendo.

Was die Spiele anbelangt: Alle Switch-Spiele sind kompatibel mit dem OLED-Modell. Aufgrund des größeren Bildschirms, so Nintendo, könne sich aber das Spielerlebnis verändern.

PC-WELT Marktplatz

2597038