2244980

Nintendo Classic Mini gehackt

09.01.2017 | 15:12 Uhr |

Hacker kopieren via PC und USB-Kabel weitere Spiele auf die NES-Neuauflage von Nintendo.

Mit der Neuauflage des Klassiker NES in Form der Konsole Nintendo Classic Mini gelang dem japanischen Videospielhersteller ein Überraschungserfolg. Die kleine Box ist leider auf 30 vorinstallierte Spiele beschränkt, Hacker konnten diese Limitierung nun aufheben.

Zwei unterschiedliche Hacks erlauben es, weitere Spiele über den Micro-USB-Eingang der Nintendo Classic Mini aufzuspielen. Die untergeschobenen NES-Spiele werden von der Konsole dann wie gewohnt emuliert. Eine Veränderung an der Hardware ist nicht nötig.

Als Ausgangspunkt für den Hack dient ein Spielstand des Klassikers Super Mario Bros. Der interne Speicher der NES-Neuauflage reicht offenbar für mindestens 25 zusätzliche Spiele. Der Eingriff ist zwar relativ einfach, sollte aber dennoch wohlüberlegt sein. Denn die Veränderung kann zweifelsohne als Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen von Nintendo angesehen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2244980