2494548

Neues Chrome-Update stopft 13 Lücken

19.03.2020 | 09:28 Uhr | Frank Ziemann

Google hat ein weiteres Sicherheits-Update für Chrome 80 bereitgestellt. Eigentlich war für diese Woche die nächste Chrome-Version 81 angekündigt.

Mit der lapidaren Begründung angepasster Arbeitspläne hat Google die für den 17. März lange im Voraus angekündigte Veröffentlichung der nächsten Hauptversion Chrome 81 zunächst auf unbestimmte Zeit vertagt. Stattdessen stellt Google mit Chrome 80.0.3987.149 für Windows, Mac, Linux und Android weitere Sicherheits-Updates für Chrome 80 bereit. Auch die nächste Hauptversion des Betriebssystems Chrome OS hat Google erst mal verschoben.

Mit dem Update schließt Google 13 Lücken in Chrome. Im Chrome Release Blog führt Srinivas Sista neun Schwachstellen auf, die durch externe Sicherheitsforscher entdeckt und an Google gemeldet worden sind. Alle neun Lücken stuft Google als hohes Risiko ein. Sechs dieser Schwachstellen sind Use-after-free-Lücken. Die Höhe der Prämien für die Forscher hat Google mit einer Ausnahme noch nicht veröffentlicht. Über die vier intern gefundenen Schwachstellen schweigt sich Google wie immer aus.

Im Gegensatz zu den Blog-Einträgen, die diese Updates beschreiben, war das Update für Windows bereits am Dienstag, den 17. März über die integrierte Update-Funktion verfügbar. Die Erklärung für die Planänderung und die Release Notes folgten erst am Tag darauf. Ob es hierbei einen Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie gibt, bleibt unklar. Einen neuen Termin für die Bereitstellung der Chrome-Version 81 hat Google bislang nicht genannt.

Die wie Chrome auf dem quelloffenen Chromium basierenden Browser Edge (Chromium), Vivaldi und Opera dürften in den nächsten Tagen ebenfalls Updates erhalten, um die Sicherheitslücken zu schließen.

PC-WELT Marktplatz

2494548