175002

Neuerungen für Entwickler und Update-Funktion

21.05.2010 | 09:06 Uhr | Hans-Christian Dirscherl,

Entwickler von Android-Apps und Android-Web-Anwendungen können in Version 2.2 auf mehr Funktionen des Smartphones zugreifen, zum Beispiel Bewegungssensor, Kamera und Spracherkennung. Die gezeigten Beispiele waren ein Stadtplan, der sich beim Bewegen des Handys mitdreht, Google Translate, das einen gesprochenen Satz über den Lautsprecher in einer anderen Sprache ausgibt und eine Website, die Fotos von der Kamera aufnimmt und online speichert. Über sein Handy erhält der Benutzer jetzt Zugriff auf die Musikbibliothek auf dem heimischen PC. Die Songs werden über das Web gestreamt.

Die Verwaltung von Apps auf dem Smartphone wird verbessert, zum Beispiel durch eine Suchfunktion. Eine neue API für Backup-Funktionen soll neue Möglichkeiten für Apps im Hinblick aus Daten-Backup und -Wiederherstellung bieten. In diesem Zusammenhang ist besonders wichtig, dass Entwickler nun auswählen können, ob ihre App auf dem internen Speicher des Smartphones oder auf der SD-Karte gespeichert werden soll. Bisher werden Apps immer auf dem Smartphone installiert.

Im Android-Market kommt mit Android 2.2 eine neue Fehlerberichterstattung hinzu, die Entwicklern Zugriff auf Absturzberichte der Benutzer geben soll. Die augenfälligste Neuerung ist das neue Home Screen Tipps-Widget, das neuen Nutzern dabei helfen soll, ihren Startbildschirm individuell einzurichten. Die Telefon-Funktion und der Browser bekommen zudem Shortcuts für den Startbildschirm. Weitere Verbesserungen gibt es bei der Kamera und bei der Foto-Galerie, die sich leichter per Gestensteuerung bedienen lassen.

Bei der Update-Funktion kamen zwei Verbesserungen hinzu: Alle Apps lassen sich nun in einem Rutsch aktualisieren; außerdem kommt eine Auto-Update-Funktion hinzu.

So weit zu den Neuerungen. Die entscheidende Frage ist: Wann wird das Update auf Android 2.2 ausgeliefert und wer bekommt es? Google zufolge soll das Google Nexus One das erste Android-Smartphone sein, für das Android 2.2 bereitgestellt wird. Und zwar in den nächsten Wochen. Ebenfalls in den nächsten Wochen soll das Update den Smartphone-Herstellern zur Verfügung gestellt werden, damit diese es ihren Kunden zur Verfügung stellen können. Entwickler wiederum können sich bereits jetzt das Android 2.2 SDK und NDK Revision 4 herunterladen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
175002