53940

Neuerungen für Entwickler

20.12.2002 | 11:56 Uhr | Panagiotis Kolokythas

DirectX 9.0 bietet im Vergleich zum Vorgänger zahlreiche Neuerungen, die vor allem für Entwickler von Spielern und von Multimedia-Anwendungen gedacht sind.

Dazu gehört beispielsweise die "High Level Shading Language" (HLSL). Dabei handelt es sich um eine Entwicklungsumgebung, die eine der Programmiersprache "C" ähnelnde Syntax besitzt.

Mit HLSL verspricht Microsoft den Entwicklern ein mächtiges und flexibles Werkzeug zur Erstellung von 3D-Grafiken und Effekten. Zu den Vorteilen gehört, dass HLSL leicht zu erlernen sein soll und Entwickler sich nicht um die Feinheiten der Hardware kümmern müssen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Hardware auch kompatibel zu DirectX ist.

Mit DirectX 9.0 feiert auch "Direct Draw" (DDraw) ein Comeback. Mit dieser Schnittstelle wird die Anzeige von 2D-Grafiken gesteuert. Bei der Vorgängerversion vernachlässigte Microsoft noch diesen Bestandteil von DirectX. In der neuen Version wurde DDraw verbessert.

PC-WELT Marktplatz

53940