1558471

Google kündigt Play Store Guthaben-Karten offiziell an

23.08.2012 | 05:58 Uhr |

Google hat die in der vergangenen Woche bereits gemutmaßten Guthaben-Karten für seinen Download-Store nun offiziell angekündigt.

Erst in der vergangenen Woche wurden Hinweise für geplante Geschenkkarten für Googles Play Store in einer neuen Android-Firmware gefunden. Nun hat der Suchmaschinen-Riese seine Gift Cards offiziell angekündigt. Die Guthaben-Karten mit 10, 25 oder 50 US-Dollar werden über Händler wie Target, RadioShack oder GameStop vertrieben.

Wann die Google Play Gift Cards auch hierzulande im Handel angeboten werden, bleibt jedoch offen. Die Guthaben-Karten richten sich primär an Android-Nutzer, die entweder über keine eigene Kreditkarte verfügen oder deren sensible Daten nicht im Internet verwenden möchten.

Test: Google Nexus 7 - Android-Tablet

Mit den Gift Cards lassen sich nicht nur Apps erstehen, auch Bücher, Filme oder TV-Serien im Google Play Store können damit erworben werden. Die Entscheidung von Google, nun doch mit entsprechende Karten mit der Konkurrenz durch iTunes oder das PlayStation Network gleichzuziehen, hängt wahrscheinlich mit dem eigenen Vorhaben zusammen, bis zum Ende des Jahres über drei Millionen Nexus-7-Tablets absetzen zu wollen. Da die Tablet-PCs von Google für günstige 199 US-Dollar angeboten werden, ist ein Zuwachs beim Verkauf digitaler Inhalte natürlich sehr willkommen.

Mit seinem ersten Tablet möchte Google die Konkurrenten iPad, Kindle Fire und Co ausstechen. Und das versucht Google vor allem über den Preis: Das Google Nexus 7 ist bereits für 199 Dollar erhältlich. Trotz des günstigen Preises steckt in dem Gerät hochwertige Hard- und Software: Ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln, der Vierkern-Prozessor Tegra 3 von Nvidia und die neuste Android-Version 4.1.1 "Jelly Bean". Doch das Nexus 7 zeigt auch Schwächen. Welche das sind, erfahren Sie in unserem Test-Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1558471