249259

Neuer Trojaner tarnt sich als SP1 für Windows XP

09.01.2004 | 13:06 Uhr |

Xombe heißt ein neuer Trojaner, der sich seit kurzem massiv in Internet verbreitet. Der Fiesling tarnt sich als Service Pack 1 für Windows XP.

Xombe heißt ein neuer Trojaner, der sich seit kurzem massiv in Internet verbreitet. Der Fiesling tarnt sich als Service Pack 1 für Windows XP.

Die rasche Verbreitung des Trojaners erklärt sich durch den angeblichen Absender. Denn die Mails geben vor, von "windowsupdate@microsoft.com" zu stammen. Die Betreffzeile der Mail lautet: "Windows XP Service Pack 1 (Express) - Critical Update". Die Mail behauptet, dass Windows Update festgestellt habe, dass auf dem Rechner eine Betaversion des Windows XP Service Pack 1 (SP1) installiert sei. Microsoft würde empfehlen, diese Beta zu entfernen und stattdessen die finale Version des Service Pack 1 zu installieren. Das sei mit der angehängten "winxp_sp1.exe"-Datei möglich. Besonders fies: Der Anwender wird aufgefordert, vor der Installation etwaige Virenscanner abzuschalten.

Wenn jemand die Datei winxp_sp1.exe startet, nimmt der Trojaner Verbindung mit dem Internet auf. Doch das ist nicht alles, der Schädling lädt zudem einen weiteren Trojaner auf den betroffenen Rechner herunter und startet ihn.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
249259