2590207

Neuer Symfonisk-Speaker: Ikea entfernt geleakte Daten von seiner Webseite

02.06.2021 | 11:54 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ikea hat die anscheinend versehentlich geleakten Informationen zu seinen neuen Lautsprechern mit Sonos-Technik entfernt. Das wissen wir über den neuen Symfonisk-Speaker. Plus: Screenshot der entfernten Seite.

Ikea will am 16. Juni 2021 neue Lautsprecher mit Sonos-Technik vorstellen. Diese Produktreihe trägt bekanntlich die Bezeichnung „Symfonisk“ und derzeit sind davon zwei Varianten erhältlich. Wir haben beide Symfonisk-Speaker getestet.

Bereits im April 2021 war durchgesickert, dass es sich bei diesen neuen Lautsprechern um eine Art von Wandschmuck beziehungsweise Bilder handeln wird. Doch für einige Zeit waren auf der US-amerikanischen Ikea-Website (bis mindestens 9.30 Uhr, 2.6.) tatsächlich schon konkrete Hinweise auf das neue Produkt aufgetaucht, wie The Verge berichtet. Ikea USA hatte nämlich die vollständige Produktseite online gestellt.

Ein Screenshot der offensichtlich zu früh online gegangenen Webseite.
Vergrößern Ein Screenshot der offensichtlich zu früh online gegangenen Webseite.
© ikea.com/us/en/p/symfonisk-picture-frame-with-wi-fi-speaker-white-50487329

Update 11:55 Uhr : MIttlerweile hat Ikea die geleakte Webseite jedoch offline genommen.

So heißt das neue Symfoniskprodukt “Symfonisk Picture frame with Wi-Fi speaker”, also wie bereits vermutet ein Bilderrahmen mit integriertem Lautsprecher. Als Preis nannte die Ikea-Webseite 199 US-Dollar. Den smarten Bilderrahmen gibt es wahlweise in Schwarz und Weiß. Das Produkt ist derzeit noch nicht lieferbar, was nicht überraschend ist, weil Ikea diese neue Symfoniskprodukt ja erst in wenigen Wochen offiziell vorstellen wird.

Der Bilderrahmen ist aus Kunststoff gefertigt. Der Kunde kann unter „verschiedenen austauschbaren Fronten“ wählen, schreibt Ikea. Damit ist offensichtlich das gemeint, was eingerahmt ist. Denn Sie können anscheinend keine eigenen Bilder in diesen Bilderrahmen stecken, sondern müssen eines der mitgelieferten verwenden. Es ist also streng genommen kein smarter Bilderrahmen, sondern ein smartes „Kunstwerk“ zum an die Wand hängen.

Der smarte Bilderrahmen wird wie gehabt mit dem WLAN verbunden und wird auch Apple Airplay 2 sowie Spotify Connect unterstützen. Die Konfiguration erfolgt via Sonos-App, außerdem lässt sich der Bilderrahmen-Speaker in Ikea Home Smart integrieren.

Neben diesem smarten Bilderrahmen wird Ikea außerdem im Juni vermutlich eine überarbeite Tischlampe mit Sonos-Technik vorstellen.

Ikea: Sonos-Lautsprecher tarnt sich als Wandkunstdruck

Symfonisk WiFi: Ikea zeigt seinen ersten Sonos-Speaker

Ikea Symfonisk-Speaker mit Sonos-Technik im Test

Ikea Symfonisk Speaker mit Sonos-Technik: Preise stehen fest

PC-WELT Marktplatz

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2590207