2634526

Neuer Standard: HDMI 2.1a auf der CES 2022 vorgestellt

04.01.2022 | 16:23 Uhr | Michael Söldner

Mit dem HDMI-Standard 2.1a sollen neue Funktionen Einzug halten. Für Käufer von Geräten wird die Situation unübersichtlich.

Schon jetzt stellen die unterschiedlichen HDMI-Standards Käufer von TV-Geräten oder Verstärkern vor große Probleme. Zwar deutet ein HDMI-2.1-Aufkleber darauf hin, dass der neueste Standard unterstützt wird, welche speziellen Funktionen der Hersteller jedoch implementiert, bleibt dabei ihm überlassen. Daher gerät das perfekte Zusammenspiel aus Spielkonsole mit 120 Hz, 4K-TV-Gerät, Kabeln und Verstärkern oft zur komplexen Suche. Auf der CES 2022 hat das für den Standard zuständige HDMI Forum mit HDMI 2.1a nun einen neuen Standard vorgestellt, der die Situation noch komplizierter macht.

SBTM als Neuerung

HDMI 2.1a dient dabei als Erweiterung von HDMI 2.1 und fügt ein neues Feature namens Source-Based Tone Mapping (SBTM) hinzu. Dabei handelt es sich um ein neues HDR-Feature, mit dem einige HDR-Farbinformationen an das Abspielgerät (Computer, Set-Top Box) ausgelagert werden. SBTM soll dabei jedoch nicht HDR10 oder Dolby Vision ersetzen, sondern die Funktion bestehender HDR-Setups verbessern. Durch SBTM kann die Quelle eines Inhalts diesen besser an das vorhandene Anzeigegerät anpassen, um damit auf eine händische Kalibrierung verzichten zu können. Auch für Streamer soll die Funktion Vorteile bieten, etwa wenn ein HDR-Gamestream mit einem Textfenster in Schwarz-Weiß kombiniert werden soll.

Hersteller entscheiden über Unterstützung

Ob sich eine Unterstützung für HDMI 2.1a per Firmware-Update auf TV-Geräten oder anderen Komponenten einspielen lässt, ließ das HDMI Forum offen. Bislang war es jedoch meist so, dass nur brandneue Fernseher auch alle Features eines neuen HDMI-Standards unterstützen. Ein Upgrade per Software ist hingegen fast nie möglich. Herstellern bleibt es einmal mehr frei, ob sie SBTM mit ihrem Gerät unterstützen. Für die Freigabe als HDMI-2.1a-kompatibel ist dies nicht zwingend notwendig.

TV-Kauf: Achten Sie auf diese HDMI-2.1-Falle!

PC-WELT Marktplatz

2634526