2493211

Neuer Samsung-Akku: 800 km Reichweite für E-Autos

12.03.2020 | 12:10 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Elektroautos, die mit einer Akkuladung bis zu 800 Kilometer weit fahren. Das könnte bald möglich sein. Denn Samsung meldet einen „bahnbrechenden“ Fortschritt bei Feststoff-Akkus.

Samsung hat laut eigener Aussage einen "bahnbrechenden" Fortschritt bei Feststoff-Akkus erzielt. Damit sollen Elektroautos mit einer Akkuladung bis zu 800 Kilometer fahren können. Forscher des Samsung Advanced Institute of Technology (SAIT) und des Samsung R&D Institute Japan (SRJ) stellten ihre Studie gemeinsam vor.

Feststoff-Akkus besitzen anders als herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus kein flüssiges Elektrolyt. Feststoff-Akkus alias Festkörperakkus bieten eine höhere Energiedichte und damit größere Energiespeicherkapazitäten, wie die Forscher von Samsung erklären. Zudem sind Feststoff-Akkus grundsätzlich sicherer. Allerdings kommt es bei den Lithium-Metall-Anoden, die normalerweise bei Feststoff-Akkus verwendet werden, zur Bildung von Dendriten /Kristallstrukturen, die die Lebenserwartung der Batterie verkürzen und deren Sicherheit wiederum verschlechtern.

Dieses Problem mit der Dendritenbildung wollen die Samsung-Experten gelöst haben. Die Wissenschaftler wollen ihren Fortschritt unter anderem damit erzielt haben, dass sie die bisher übliche Lithium-Metall-Anode durch eine Anode aus einer Silber-Karbon-Kompositschicht (Ag-C) ersetzen. 

Der Prototyp einer derartigen Pouch Cell (Zelle eines Akkus) mit einer Anode aus einer Silber-Karbon-Kompositschicht soll eine größere Kapazität bieten: Samsung spricht von einer Energiedichte von bis zu 900 Wattstunden pro Liter. Außerdem soll er eine längere Lebenswartung haben und generell sicherer sein. Außerdem sind die Ag-C-Anoden dünner, so dass eine derartige Pouch Cell kleiner konstruiert werden kann. Insgesamt sollen Akkus mit diesen neuen Pouch Cells rund 50 Prozent kleiner ausfallen als Akkus mit der bisherigen Lithium-Ionen-Technik.

Die Samsung-Wissenschaftler rechneten die Folgen für ein Elektroauto hoch. Demnach könnte ein E-Auto, das Akkus mit der neuen Anodentechnik nutzt, mit einer einzigen Akkuladung bis zu 800 Kilometer weit fahren können. Zudem würde ein derartiger Akku bis zu 1000 Ladezyklen überstehen. Das könnte vielen E-Autofahrern die Angst davor nehmen, dass sie nach wenigen Jahren Nutzung für viele Tausende Euro die Batterie ihres Elektroautos tauschen lassen müssen.

Der Prototyp muss nun aber erst noch weiter entwickelt werden. Wann die neue Akku-Technik serienreif für Elektro-Autos zur Verfügung steht, sagt Samsung nicht.

PC-WELT Marktplatz

2493211