2454359

Neuer E-Scooter mit Wechselakku von Trekstor

09.09.2019 | 17:02 Uhr | Michael Söldner

Mit dem EG40610 bietet Trekstor einen E-Scooter mit herausnehmbarem Akku und einer Reichweite von 20 Kilometern an.

Das deutsche Hardware-Unternehmen Trekstor aus Bensheim dürfte vielen Nutzern durch externe Festplatten oder USB-Sticks schon ein Begriff sein. Nun stellt Trekstor mit dem EG40610 einen kleinen E-Scooter vor, dessen Akku sich zum Laden herausnehmen lässt. Eine Straßenzulassung für Deutschland hat der E-Scooter dank zweier Bremsen ebenfalls. Der für den Antrieb des 350 Watt starken Motors zuständige Akku kann getauscht werden. So lässt sich der Energiespeicher bequem in der Wohnung oder auf Arbeit aufladen, der eigentliche Roller kann dabei im Hausflur oder anderswo verbleiben.

Trekstor gibt für den EG40610 eine Reichweite von 20 Kilometern an. Gemessen wurde dieser Wert auf einer trockenen Fahrbahn auf Asphalt ohne Steigung. Das Aufladen soll in 4,5 Stunden abgeschlossen sein. Fahrer dürfen bis zu 120 Kilogramm wiegen. Inklusive Akku wiegt der E-Scooter selbst 14,2 Kilogramm. Im Handel wird der EG40610 von Trekstor ab Ende Oktober erhältlich sein. Der Preis liegt hierzulande bei 600 Euro.

Wer etwas günstiger in die Welt der E-Scooter einsteigen möchte, sollte sich den Trekstor EG3078 für 500 Euro anschauen. Hier fehlt zwar der herausnehmbare Akku, die Reichweite fällt mit 25 Kilometern aber etwas höher aus. Beim Gewicht gibt es hingegen keinen Unterschied. Nur die Gummireifen fallen mit 8,5 Zoll kleiner aus als beim  EG40610, der auf 10 Zoll großen Luftreifen steht.

E-Scooter: Welche Modelle sind zugelassen?

Schärfere Regeln für E-Scooter-Verleiher

Verbraucherschützer mahnen E-Scooter-Verleiher ab

Umweltbundesamt: E-Scooter sind meist schlecht für die Umwelt

PC-WELT Marktplatz

2454359