75826

Neuentwicklungen setzen auf Breitband

06.02.2002 | 13:43 Uhr |

Doch zahlreiche Unterhaltungselektronik-Konzerne, Hersteller der neuen Generation von Spielekonsolen wie auch Fernsehanstalten bewegen sich derzeit in einer Warteschleife. Sie setzen hohe Erwartungen in die leistungsstarke Übertragungstechnik als Motor für bessere Geschäftsentwicklungen. "Die Zahl der TV-Zuschauer ist rückläufig, das ist Fakt", begründet Emily Nagele Green von Forrester das Interesse am neuen Marktsegment.

Der Fernsehsender RTL plant über sein Internet-Unternehmen RTL Newmedia unterdessen, bereits gesendete Folgen von Fernsehserien aus dem TV-Programm kostenpflichtig auch zum Abruf über breitbandige DSL-Leitungen im Internet anzubieten. Die amerikanische Firma TiVo will in diesem Jahr erneut einen Deutschlandstart ihrer Set-Top-Box für interaktives Fernsehen wagen.

Und Philips will zur Computermesse CeBIT ein Radio präsentieren, das Musik direkt aus dem Internet sendet. Doch alle Pläne hängen von einer zügigen Verbreitung der Breitband-Anschlüsse in der Bevölkerung ab.

PC-WELT Marktplatz

75826