2540395

Neuauflage des Amiga 500 geplant

13.10.2020 | 16:18 Uhr | Michael Söldner

Retro Games will mit dem Amiga 500 den nächsten Heimcomputer als Nachbau mit vorinstallierten Spielen veröffentlichen.

Mit Nachbauten des C64 und Vic 20 hat sich Hersteller Retro Games in den vergangenen Jahren schon einen Namen gemacht. Nun wurde auf der offiziellen Facebook-Seite ein Teaser für die nächste Neuauflage eines alten Heimcomputers angeteasert. An der Silhouette ist unschwer zu erkennen, dass es sich dabei um den Amiga 500 handeln wird. Der 1987 veröffentlichte Heimcomputer mit einer Motorola 68000-CPU mit 7 MHz und 500 KByte Arbeitsspeicher war speziell in Europa sehr beliebt. Im Vergleich zum bis dahin weit verbreiteten C64 bot der Amiga 500 deutlich mehr grafische Möglichkeiten und ermöglichte für viele Nutzer erste Erfahrungen mit der Programmierung. Viele der Geräte wurden für Hausaufgaben und die Schule angeschafft, endeten letztlich jedoch eher als Abspielgerät für Spiele.

Und das Angebot an Spielen für den Amiga 500 fiel sehr groß aus! Titel wie „Alien Breed“, „Another World“, „Lemmings“, „Lotus“, „Turrican 2“ oder die beiden LucasArts-Adventures „Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge“ und „Indiana Jones and the Fate of Atlantis“ fesselten Spieler vor den TV-Bildschirm. Ob es sich beim geplanten Nachbau von Retro Games um eine Mini-Version oder ein Gerät in Originalgröße handelt wird, bleibt unklar. Fans erhoffen sich jedoch ein großes Gerät mit einer funktionierenden Tastatur, um Befehle ohne zusätzliche Hardware eingeben zu können. Welche Spiele auf der Hardware vorinstalliert sein werden, ist ebenfalls noch offen. In Anbetracht der Vielzahl an tollen Spielen dürfte die Auswahl schwer fallen. Nur der ungefähre Termin des Amiga-500-Nachbaus steht mit 2021 fest. Die Nachbauten des C64 und Vic 20 schlugen mit 120 Euro zu Buche. Der Amiga 500 von Retro Games dürfte einen ähnlichen Preis haben.

Die besten Retro-Games jetzt kostenlos im Browser spielen

PC-WELT Marktplatz

2540395