2501276

Netflix-Hit Tiger King: Bonus-Episode jetzt verfügbar

16.04.2020 | 09:29 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Bonus-Episode zum Netflix-Hit Tiger King ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Es gibt eine 40 Minuten lange Zugabe.

Die Netflix Dokumentation "Großkatzen und ihre Raubtiere" (im Original: Tiger King - Murder, Mayhem and Madness), die seit dem 20. März 2020 verfügbar ist, ist der Frühlingshit auf Netflix. Weltweit sorgt die Doku über den selbsternannten "Tiger King" Joe Exotic und dessen Streit mit der Tierschützerin Carole Baskin für Staunen. Jetzt dürfen sich die Fans auf die Bonus-Episode freuen, wodurch die Anzahl der Folgen der Staffel sich von sieben auf acht Folgen erhöht.

Netflix hatte die Bonus-Folge für Tiger King kurzfristig nach dem Erfolg der Doku in Auftrag gegeben. Sie erschien zunächst auf Netflix USA zum Osterwochenende, aber binnen kürzester Zeit wurde nun auch eine deutschsprachige Fassung erstellt.

Die Bonus-Folge trägt den Titel "Der Tigerkönig und ich". In der Aftershow interviewt der US-Komiker Joel McHale einige Personen, die in der Serie Tiger King vorkommen, darunter Jeff Lowe, Kelci Saffery und Eric Cowle. Dabei wird auch behandelt, wie die Akteure selbst die Doku fanden und wie sie mit dem neuen Ruhm zurecht kommen. Eine deutsche Synchronisation gibt es bei der Bonusfolge aber nicht, es gibt lediglich deutsche Untertitel:

Netflix: Tiger King - die Bonusfolge "Der Tigerkönig und ich"

Die Dokumentation Tiger King stammt von den Filmemachern Eric Goode und Rebecca Chaiklin und wurde über den langen Zeitraum von über fünf Jahren gedreht. Im Mittelpunkt steht der exzentrische, schwule Raubkatzenfan Joe Exotic, der in den USA einen Privatzoo mit Großkatzen betrieb und dabei im Streit mit der Tierschutzorganisation Big Cat Rescue von Carole Baskin geriet. Der Streit eskalierte dann schließlich so sehr, dass Joe Exotic, der auch zwischendurch eine Politiker-Karriere und sogar das Amt des US-Präsidenten anstrebte, offenbar Baskin ermorden lassen wollte.

Die Tiger-King-Doku erzählt die Geschichte, mit ihren vielen skurrilen Wendungen. Joe Exotic selbst wurde zu einer Haftstrafe von 22 Jahren verurteilt. Auch nach dem Start der Netflix-Doku ist die Geschichte rund um Tiger King noch lange nicht zu Ende und täglich gibt es in den US-Medien neue Berichte mit Enthüllungen.

Ein vor Jahren erstelltes Musikvideo von Joe Exotic, ja er strebte auch eine Musikerkarriere an, wurde von Netflix im Zuge des Tiger-King-Erfolgs neu veröffentlicht. Und auch das Musikvideo "I Saw A Tiger" wurde zum Erfolg - hier das "Kunstwerk":

PC-WELT Marktplatz

2501276