241334

Nachbesserung des Gesetzes gefordert

06.05.2003 | 14:44 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Knapp fordert vom Gesetzgeber eine Nachbesserung des Gesetzes, immerhin habe sich dieser "keinerlei Gedanken darüber gemacht, wie Hersteller von Kopierprogrammen künftig ihre Produkte am deutschen Markt auszustatten haben."

S.A.D macht auch auf die Widersprüche im neuen Urheberrechtsgesetz aufmerksam. Nach diesem seien Sicherheitskopien von Computerprogrammen weiterhin erlaubt, auch wenn dabei Kopierschutzverfahren umgangen werden. Wer allerdings dasselbe bei Audio-CDs oder Video-CDs/DVDs macht, verstößt gegen das Gesetz.

Daher seien Programme wie Gamejack und DVDRWIN weiterhin legal, allerdings habe der Gesetzgeber nicht berücksichtigt, "dass es nach derzeitigem Stand der Technik völlig unmöglich ist, eine Unterscheidung zu treffen, zwischen einer kopiergeschützten Audio-CD und einer kopiergeschützten Daten-CD", betont Knapp. Damit seien de facto alle Standard-Brennprogramme künftig illegal. Immerhin sei fast jedes Brennprogramm in der Lage eine Kopie von einer kopiergeschützten Audio-CD anzufertigen.

Auch hier verweist S.A.D auf das Grundgesetz, welches verlange, dass der Einzelne von vornherein wissen müsse, was strafrechtlich verboten ist und welche Strafe ihm für den Fall eines Verstoßes gegen das Verbot drohe.

PC-WELT Marktplatz

241334