2662816

Nach dem 9-Euro-Ticket: Nahverkehr wird wohl teurer

30.05.2022 | 16:44 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Bald startet das 9-Euro-Ticket. Doch nach dessen Ende droht eine Preiserhöhung für den Nahverkehr.

Das ab dem 1. Juni gültige 9-Euro-Ticket soll das Fahren günstiger machen. Doch nach dem Ende des 9-Euro-Tickets könnte es ein böses Erwachen geben. Denn wie die Tagesschau berichtet , rechnet der Verband der Verkehrsunternehmen damit, dass die Fahrkarten im Nahverkehr nach dem Ende des 9-Euro-Tickets am 31. August 2022 teurer werden.

Als Grund nennt der Verband fehlende Ausgleichszahlungen des Bundes beispielsweise für höhere Kraftstoffpreise. Diese fehlenden Gelder müssten die Nahverkehrsunternehmen mittelfristig auf die Fahrpreise umlegen. Zwar sei mit diesen Preiserhöhungen nicht sofort zum September 2022 zu rechnen. Doch in den nächsten „Preisrunden“ würden diese Kosten eingepreist.

Allerdings erwartet der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) nicht, dass dauerhaft viele Menschen auf Busse und Bahnen umsteigen werden. Denn der Preis sei dem Verbandspräsidenten zufolge zweitrangig, in erster Linie müsse das Angebot stimmen.

Allein die Deutsche Bahn verkaufte laut der Tagesschau bisher 2,7 Millionen 9-Euro-Tickets. Dazu kommen dann noch die 9-Euro-Tickets der vielen Nahverkehrsbetreiber. Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) hat sogar eine eigene Verkaufsapp (iOS und Android) für das 9-Euro-Ticket vorgestellt . Diese App ist für Interessenten gedacht, die bisher kein Nahverkehrs-Abo haben.

9-Euro-Ticket-App für iOS

9-Euro-Ticket-App für Android

9-Euro-Ticket: Alle Infos im Überblick – inklusive Ausnahmen

Witzige Übersicht: 9-Euro-Ticket gilt nur in diesen Nahverkehrszügen

PC-WELT Marktplatz

2662816