2528349

Microsoft sagt ab, Oracle vor TikTok-Kauf

14.09.2020 | 08:27 Uhr | Peter Müller

Einen Tag vor Inkrafttreten des Verbotes hat Bytedance offenbar einen Käufer für das US-Geschäft von TikTok gefunden.

Oracle steht vor TikTok-Kauf (Update vom 14. September 2020):

Einen Tag, bevor der Bann von TikTok in den USA in Kraft treten würde, hat der chinesische Hersteller Bytedance offenbar mit Oracle einen Käufer für das US-Geschäft des vor allem bei jungen Leuten populären sozialen Netzwerkes gefunden. Wie das " Wall Street Journal " berichtet, hat Oracle am Sonntag nur kurz nach der Absage für Microsoft zugeschlagen.

Neben Microsoft hatte zuletzt auch Walmart Interesse an der App angemeldet. Details zu dem Geschäft sind noch nicht bekannt, es fehlt auch noch eine offizielle Bestätigung durch Oracle. pm

Microsoft bekommt Konkurrenz beim Erwerb von TikTok (Meldung vom 19. August 2020):

Das US-Unternehmen Oracle, Hardware-Hersteller und Softwareentwickler, ist der nächste Kandidat für eine Übernahme von mehreren Sparten der chinesischen Plattform TikTok. Laut der Financial Times hat sich Oracle mit den Kapitalgesellschaften Sequoia Capital und General Atlantic zusammengeschlossen, um die Möglichkeit einer Übernahme zu evaluieren.

US-Präsident Donald Trump hat ein Verbot der Plattform TikTok angekündigt. Die einzige Alternative sei eine Übernahme der US-Sparte von einem US-Unternehmen. Trump kritisiert den Datenschutz der App und wirft dem Mutterunternehmen ByteDance vor, Spionage für die chinesische Regierung zu betreiben. Für diesen Vorwurf gäbe es glaubwürdige Beweise, die der Öffentlichkeit jedoch nicht vorgelegt wurden. Trump stellte ein Ultimatum von 45 Tagen, welches er in der letzten Woche auf 90 Tage erweiterte.

Als Folge zieht ByteDance einen Verkauf mehreren Sparten der Plattform in Erwägung. Laut der Berichterstattung evaluiert das Konglomerat rund um Oracle den Kauf des US-amerikanischen, kanadischen und neuseeländischen Teils von TikTok.

Damit stößt Oracle zu finanzstarker Konkurrenz, denn auch Microsoft hat Interesse an TikTok angemeldet. Laut Medienberichten ist der Softwareriese bereit, bis zu 30 Milliarden Euro in den Kauf zu investieren. kw

PC-WELT Marktplatz

2528349