2445754

Nach Epilepsie-Anfall: Apple Watch rettet Mutter dreier Kinder das Leben

01.08.2019 | 13:25 Uhr |

Mit der Apple Watch Series 4 hat Apple mit der Sturzerkennung ein Feature implementiert, welches für den Nutzer im Ernstfall lebensentscheidend ist. So geschehen bei einer Australierin, bei der die Apple Watch nach einem Epilepsie-Anfall Alarm schlug - und ihr somit das Leben rettete.

Wie 9to5Mac berichtet, hat die Apple Watch das Leben einer Nutzerin namens Kate Donald gerettet hat. Demnach leide Donald an Epilepsie. Als sie allein zu Hause war, erlitt Donald einen Epilepsie-Anfall, der zu einem Sturz führte. Glücklicherweise trug sie zu diesem Zeitpunkt eine Apple Watch, die Alarm schlug und via Notfall-SOS den Rettungsdienst und ihren Mann kontaktierte.

Donald erklärte, dass sie die Apple Watch gekauft habe, als sie mit ihrem jüngsten Kind schwanger war und unter regelmäßigen Stürzen litt: "Wir dachten, die Uhr könnte bei Epilepsie und Stürzen nützlich sein." Zuvor wurde dem Ehepaar eine Art Alarmknopf empfohlen. Das Problem bei diesen Sicherheitsvorkehrungen ist jedoch, dass man bei Bewusstsein sein muss, um den Knopf zu drücken und somit nach Hilfe zu rufen. Bei einer Krankheit, wie sie Kate Donald hat, kein wirklich zuverlässiges Verfahren.

Zwar ist die Apple Watch bezüglich der Sturzerkennung auch nicht immer hundertprozentig korrekt, allerdings ist ein Fehlalarm besser als ein nicht erkannter Sturz. Die Sturzerkennung wurde mit der Series 4 auf der Apple Watch eingeführt. Lesen Sie hier, wie genau die Sturzerkennung funktioniert.

PC-WELT Marktplatz

2445754