2623657

NFT-Wahnsinn: 100.000 Euro für Pixelbild von Twitch-Streamerin

10.11.2021 | 13:19 Uhr | René Resch

Der Hype um NFTs und Kryptowährungen ist weiterhin ungebrochen. Das Pixel-NFT der umstrittenen Twitch-Streamerin Amouranth erzielte über 100.000 Euro.

Non-Fungible Tokens, kurz NFTs genießen aktuell, gestützt durch den immensen Krypto-Hype, für einiges an Aufsehen. Die digitalen Besitzurkunden von Bildern erreichen teilweise enorme Summen. Kürzlich wurden die Besitzrechte eines Pixelnacktbildes der umstrittenen Twitch-Streamerin Amouranth für mehr als 100.000 Euro von einem Fan ersteigert - als Bonus gab es ein Telefongespräch mit der Streamerin.

Pixelnacktbild wird für über 100.000 Euro versteigert

Die Streamerin fiel in der Vergangenheit nicht etwa durch ihre tollen Gaming-Skills auf. Besonders für ihre Whirlpool-Streams und weitere anzügliche Aktionen ist Amouranth bekannt. Das handelte der Streamerin auch schon einiges an Ärger mit Twitch ein - die Plattform hatte die umstrittene junge Frau in der Vergangenheit bereits fünfmal gesperrt.

Auf Twitter gab sie nun bekannt, dass das Amouranth-NFT nun für mehr als 100.000 Euro versteigert wurde. "Wow, für ein NFT von mir wurde bis zu 120.000 US-Dollar geboten… Ich denke, ich werde das wiederholen, lol", kommentierte sie die Aktion auf Twitter. Der Käufer erhält neben dem Pixel-Art-Bild zusätzlich noch ein Telefongespräch mit der Streamerin.

NFTs werden zum Thema von weiteren Streamern

Die Versteigerung blieb weiteren Streamern nicht verborgen. Weitere große Streamer wollen natürlich auch ein Stück vom Kuchen. Etwa hat der bekannte Streamer Lirik eigene NFTs vorgestellt. Der Streamer Mizkif verkündete, dass er kürzlich einen Sponsoring-Deal für etwa 260.000 Euro von einer NFT-Plattform angeboten bekam, diesen jedoch aus Angst um seinen Ruf ausschlug.

PC-WELT Marktplatz

2623657