2472898

NASA findet Trümmer des verlorenen indischen Mond-Landers

03.12.2019 | 10:06 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ein NASA-Orbiter hat die Trümmer des verlorenen indischen Mond-Landers Vikram gefunden. Indiens Mond-Mission ist also gescheitert.

Die NASA hat ein Foto getwittert, das die Trümmerreste des verlorenen indischen Mond-Landers Vikram zeigen soll. Demnach ist der Lander beim Aufschlagen in der Nähe des Mond-Südpols zerschellt. Die Trümmer des Landers sind über einige Kilometer verstreut, wie die NASA hier beschreibt.

Die Aufnahmen stammen von dem Lunar-Reconnaissance-Orbiter-Kamera-System, das sich an Bord des Lunar Reconnaissance Orbiters (LRO) der NASA befindet. Dieser Orbiter umrundet den Mond seit 2009 in einer Höhe zwischen 50 und 200 Kilometer. Der NASA-Orbiter soll die Mondoberfläche kartografieren. In er Vergangenheit lieferte LRO bereits Aufnahmen der Landestellen der diversen Apollo-Missionen, darunter auch der Landeplatz von Apollo 11.

Vikram gehörte zur "Chandrayaan-2"-Mission, mit der Indien erstmals (unbemannt) auf dem Mond landen wollte. Im Vikram war ein fahrbarer Mondrover integriert, der den Namen Pragyan trägt. Pragyan sollte anschließend auf dem Mond herumfahren und die Mondoberfläche erforschen.

Die indische Raumfahrtbehörde (Indian Space Research Organisation, ISRO) hatte aber kurz vor der Landung von Vikram von Freitag (6.9.2019) auf Samstag (7.9.2019) den Kontakt zum Mondlander verloren. Als der Funkkontakt abbrach, befand sich Vikram rund 2,1 Kilometer über der Mondoberfläche.

Einige Tage später meldeten die Inder, dass sie den Lander auf der Mondoberfläche gefunden hätten. Doch das Beweisfoto dafür veröffentlichte die indische Raumfahrtbehörde nicht. Stattdessen veröffentlichte nun eben die NASA ihre Aufnahme von den vermutlichen Resten des indischen Mondlanders.

Die Sonde Chandrayaan-2 hat aber auch einen Orbiter ausgesetzt, der den Mond nach wie vor umrundet. Nach der derzeitigen Planung soll der indische Orbiter ein Jahr lang den Mond umrunden und dabei die Mondoberfläche mit Kameras, Messinstrumenten und Röntgenstrahlen untersuchen.

Wäre die Landung erfolgreich gewesen, dann wäre Indien der vierte Staat gewesen, der ein Raumschiff auf dem Mond landen konnte. Bisher schafften das nur die USA, Russland (damals noch die Sowjetunion) und zuletzt auch China.

Indien findet verlorenen Mond-Lander Vikram wieder

Indien landet am Samstag auf dem Mond

Apollo 11: 50 Jahre Mondlandung - Fakten, Filme, Fotos


PC-WELT Marktplatz

2472898