2542290

Spektakuläre Fotos: NASA-Sonde berührt Asteroiden

22.10.2020 | 08:30 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die NASA-Sonde Osiris-Rex ist knapp über den Asteroiden Bennu hinweggeflogen und hat mit einem Greifarm versucht, Bodenproben einzusammeln. NASA-Fotos und ein Videoclip zeigen das spektakuläre Manöver.

Update 22.10.: Rund sechs Sekunden lang berührte das vordere Ende des Roboterarms die Oberfläche von Bennu. Das teilte die NASA heute mit. Zudem veröffentlichte die US-Raumfahrtbehörde Fotos und ein Video, die das atemberaubende Manöver der NASA-Sonde zeigen. Wie viel Material Osiris-Rex dabei einsammeln konnte, scheint die NASA aber noch nicht zu wissen; das können die Wissenschaftler vermutlich erst am kommenden Wochenende klären. 60 Gramm gelten als Mindestmenge, damit das Experiment als erfolgreich gelten kann. Update Ende

Das spektakuläre Unterfangen scheint geglückt zu sein. Die NASA-Sonde Osiris-Rex ist gestern Nacht ganz knapp über den Asteroiden Bennu geflogen und hat von dort mit einem Greifarm vermutlich Bodenproben aufgesammelt, wie die NASA meldet. Dabei hatte Osiris-Rex aber nur rund fünf Sekunden lang Kontakt mit dem knapp über 490 Meter großen und von der Erde derzeit 321 Millionen Kilometer entfernten Asteroiden.

Um mehr Material einfangen zu können, stieß der Roboterarm Stickstoff aus um auf der Asteroidenoberfläche Material aufzuwirbeln! Dieses aufgewirbelte Asteroidenmaterial saugte der Roboterarm dann (hoffentlich) ein. Danach entfernte sich Osiris-Rex wieder von Bennu. Vor und nach diesem beeindruckenden Manöver in den Weiten des Alls umrundet die Sonde Bennu und untersucht ihn von weitem mit ihren Kameras und Instrumenten. Möglicherweise führt die Sonde am 12. Januar 2021 noch einmal eine weitere Probenentnahme durch – und zwar dann, wenn sich zeigen sollte, dass die gestern aufgenommene Probe zu wenig Material enthält.

Danach beginnt die dritte Phase (die beiden ersten Phasen waren der Flug zum Asteroiden und das Aufsammeln der Probe) dieses spannenden Projekts: Der Transport der Probe zur Erde! Auf der Erde wollen Wissenschaftler die Mitbringsel vom Asteroiden auswerten. Das soll aber erst in drei Jahren der Fall sein – so lange dauert nämlich der Transport der Asteroidenprobe zur Erde. Die NASA errichtet derzeit am Johnson Space Center in Houston eigens ein neues Labor für die Auswertung der Bennu-Proben. Die Sonde soll im März 2021 ihren Rückflug zur Erde beginnen. Die Ankunft auf der Erde ist für den 24. September 2023 geplant. Mit einem Fallschirm soll das Probenmaterial dann über der Wüste des US-Bundesstaats Utah zur Erde schweben.

Zunächst einmal funkt Bennu aber einige Daten zur Erde. Anhand dieses Datenmaterials wollen die NASA-Wissenschaftler einschätzen, ob die Sonde tatsächlich Material einsammeln konnte – das ist derzeit nämlich noch nicht bestätigt - und wie gut verwertbar die aufgesammelten Bodenproben vom Asteroiden sind. Die eingesammelte Probe soll zwischen 60 und 2000 Gramm schwer sein und Staub, Geröll und Gestein enthalten, damit sie sich sinnvoll auswerten lasse. In den nächsten Stunden sollte die Sonde die entsprechenden Daten zur Erde funken, aus denen hervorgeht, ob sie tatsächlich erfolgreich Material vom Asteroiden aufnehmen konnte.

Dieses animierte Youtube-Video zeigt das Manöver. Über den bisherigen Verlauf der Osiris-Rex-Mission lesen Sie mehr in diesen Meldungen:

Spektakulär: NASA-Sonde nimmt im Tiefflug Probe von Asteroiden

NASA will Asteroiden-Probe mit Osiris-Rex zur Erde bringen

PC-WELT Marktplatz

2542290