2459361

NASA: 43 Millionen US-Dollar für Reise zum Mond und Mars

02.10.2019 | 16:59 Uhr | Michael Söldner

Für die Reise zum Mond und Mars hat die NASA 43 Millionen US-Dollar für private Unternehmen bereitgestellt.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat einen Geldtopf mit 43 Millionen US-Dollar geschaffen, der an 14 private Unternehmen verteilt werden soll. Die Firmen sollen Schlüsseltechnologien entwickeln, die der Agentur bei Missionen zum Mond und Mars helfen sollen. Zu den Partnern des Tipping Point genannten Programms gehören Konzerne wie Blue Origin, SpaceX, Skyre, Infinity Fuel Cell oder  CU Aerospace. Die einzelnen Projekte umfassen die autonome Navigation für Satelliten, bessere Antriebssysteme, Rover-Technologie oder kryogene Treibstoffe. 

Die 10 Millionen US-Dollar will Blue Origin beispielsweise dazu nutzen, um eine neue Methode zum Verflüssigen von Sauerstoff und Wasserstoff und die Lagerung dieses Treibstoffs zu entwickeln. Die Methode soll auch dem Mond einsetzbar sein. Damit würde Blue Origin die Grundlage für eine Treibstoffproduktion auf dem Mond beisteuern. SpaceX hingegen soll zusammen mit dem NASA Marshall Space Flight Center in Huntsville für drei Millionen US-Dollar an neuartigen Düsen für Raumfahrzeuge arbeiten, die eine Betankung im Weltraum erleichtern. Weitere zwei Millionen US-Dollar stellt die NASA für Forschungen der Carnegie Mellon University zur Verfügung. Mit dem Geld sollen kleine Rover entwickelt werden, die zusammen mit großen Landeeinheiten kleinere Ladungen transportieren sollen. 

Indien findet verlorenen Mond-Lander Vikram wieder

PC-WELT Marktplatz

2459361