2520397

Mythbusters-Moderator stirbt mit nur 49 Jahren

14.07.2020 | 10:01 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Grant Imahara, bekannt aus Mythbusters, ist im Alter von nur 49 Jahren verstorben.

Der Elektroingenieur und Fernsehstar Grant Imahara ist im Alter von 49 Jahren aufgrund eines zerebralen Aneurysmas verstorben, wie The Hollywood Reporter meldet . Weltbekannt wurde Imahara als Mitglied des Mythbusters-Team. Die US-Dokumentarserie von Discovery wurde in den Jahre 2004 bis 2018 produziert und hierzulande unter dem Namen MythBusters – Die Wissensjäger ausgestrahlt. Grant Imahara gehörte ab der 3. Staffel zum "Bauteam" der populären Serie, die die teils abgefahrenen Testmodelle bauten und Experimente vorbereiteten, die sich die beiden Mythbusters-Frontmänner Jamie Hyneman und Adam Savage zuvor ausgedacht hatten.

Zuletzt war Grant Imahara an der Seite der beiden anderen Mythbusters-Bauteam-Mitglieder Kari Byron und Tory Belleci in der Netflix-Dokumentation White Rabbit Project zu sehen, von der nur eine Staffel produziert wurde. In der Serie der Mythbusters-Produzenten nahmen die drei Akteure die besten Erfindungen und Coups der Geschichte unter die Lupe.

Kari Byron äußert sich in einem Tweet bestürzt über den Tod von Imahara und schreibt: "Manchmal wünsche ich mir, ich hätte eine Zeitmaschine." Tory Belleci erklärt in einem Tweet : "Ich kann es einfach nicht glauben. Ich weiß nicht einmal, was ich sagen soll. Mein Herz ist gebrochen. Auf Wiedersehen, Kumpel."

Mythbusters-Hauptmoderator Adam Savage verabschiedet sich mit folgenden Worten per Tweet von Imahara:

Ich kann es nicht glauben. Ich habe keine Worte. In den letzten 22 Jahren gehörte ich mit Grant Imahara zu zwei großen Familien. Grant war ein wirklich brillanter Ingenieur, Künstler und Performer, aber auch eine großzügige, unbekümmerte und sanfte Person. Die Arbeit mit Grant hat so viel Spaß gemacht. Ich werde meinen Freund vermissen.

PC-WELT Marktplatz

2520397