1773325

Mutmaßlicher Xbox-One-Preis und Verpackungs-Design enthüllt

26.05.2013 | 13:46 Uhr |

Auf dem Xbox-Reveal-Event hat Microsoft seine neue Heimkonsole Xbox One der Öffentlichkeit vorgestellt. Dennoch sind längst nicht alle Fakten zur Konsole bekannt. Es gibt also weiterhin genügend Potential für neue Gerüchte.

Für Spieler dürfte vor allem interessant sein, wie teuer die neue Hardware aus dem Hause Microsoft denn letztendlich sein wird. Bislang hat der Windows-Konzern den Preis der Heimkonsole noch nicht verraten. Kein Wunder, dass sich nun viele Gerüchte um den Verkaufspreis der Xbox One  drehen. Anlass zu Spekulationen bietet unter anderem das Internet-Kaufhaus Amazon. Dort kann die neue Konsole bereits vorbestellt werden.

Zunächst wies Amazon den Preis der Xbox One mit 999,99 Euro aus. Dabei handelte es sich jedoch nur um einen Platzhalter. Über den finalen Preis konnte auch Amazon noch keine Auskunft geben. Kurz darauf änderte der Händler den Preis jedoch auf 599,99 Euro , wies jedoch ausdrücklich darauf hin, dass dies nicht zwingend der finale Preis sein müsse. Der stolze Preis hielt die Kunden von Amazon aber dennoch nicht ab, das Gerät bereits vorzubestellen. Die Xbox One schoss innerhalb kürzester Zeit auf Platz 1 in der Kategorie Games.

Sperre: Spiele für Xbox One können nicht mehr an Freunde verliehen werden

Enthüllt wurde dafür aber schon das Design der Spieleverpackungen. Da Microsoft bei der Xbox One nun auch auf Blu-ray-Discs setzt, ist das Format der Verpackungen ein wenig geschrumpft. Das Logo der Konsole tritt dabei in den Hintergrund und nimmt weniger Platz ein als noch bei der Xbox 360. Microsoft-Manager Larry Hryb, besser bekannt als Major Nelson, veröffentlichte das Verpackungs-Design in seinem Blog .

Microsoft hat bei einem Event in Redmond die neue Xbox vorgestellt. Der Nachfolger der Xbox 360 hört auf den Namen Xbox One und soll noch in diesem Jahr erscheinen. Sie nutzt einen Achtkern-Prozessor von AMD, 8 GB Arbeitsspeicher und eine 500 GB große Festplatte. Dank der überarbeiteten Kinect-Kamera, die nun standardmäßig im Lieferumfang enthalten ist, kann die Xbox One nicht nur per Sprachbefehl, sondern auch per Gesten bedient werden. Über die Konsole können auch TV-Programme, Filme, Spiele, Musik und das Internet genutzt werden. Einen Preis hat Microsoft noch nicht genannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1773325