2482808

Motorola Razr erscheint am 6. Februar in den USA

23.01.2020 | 16:01 Uhr | Michael Söldner

Das Klapp-Smartphone Razr von Motorola soll nach der ursprünglichen Verschiebung am 6. Februar kommen.

Die Markteinführung des faltbaren Smartphones Razr von Motorola steht kurz bevor. Eigentlich war der Verkaufsstart schon deutlich früher geplant. Nun soll der Vorverkauf am 26. Januar 2020 beginnen, regulär soll es ab dem 6. Februar erhältlich sein. In den USA ist das Motorola Razr ausschließlich über Verizon verfügbar. Motrola will das Smartphone aber auch über seine eigene Webseite verkaufen. Der Preis für das schicke Klapp-Handy liegt bei 1.500 US-Dollar. Hierzulande ist mit einer Veröffentlichung wohl erst im Verlauf des ersten Halbjahres 2020 zu rechnen.

Als Grund für die Verschiebung gibt Motorola die hohe Nachfrage an. Die Produktion im gewünschten Umfang sei durch die Zulieferer vorher nicht zu bewältigen gewesen. Wer schon jetzt unbedingt ein faltbares Smartphone nutzen möchte, ist auf das Galaxy Fold von Samsung beschränkt. Zwar hat auch Huawei mit dem Mate X ein ähnliches Gerät im Angebot, dieses ist allerdings nur in Asien erhältlich. Der große Vorteil des Motorola Razr: Im zugeklappten Zustand ist das Haupt-Display vor äußeren Einflüssen geschützt. Dann ist nur noch das kleinere Frontdisplay anfällig gegen Kratzer in der Tasche. Der Falz zwischen den beiden Bildschirmen ist zudem weniger stark zu erkennen als bei anderen Geräten. 

Aus Galaxy Fold wird Samsung Galaxy Bloom

PC-WELT Marktplatz

2482808