2512867

Motorola One Fusion+: Budget-Smartphone für 300 Euro

09.06.2020 | 16:31 Uhr | Denise Bergert

Lenovo veröffentlicht im Juli mit dem Motorola One Fusion+ eine neues Smartphone mit Vierfach-Kamera in Deutschland.

Mit dem Motorola One Fusion+ hat Lenovo in dieser Woche ein neues Budget-Smartphone mit Android 10 für den deutschen Markt vorgestellt. Das Smartphone soll ab Juli 2020 erhältlich sein und in Kürze über die offizielle Website des Hersteller vorbestellbar sein. Der Preis liegt bei rund 300 Euro. Das Motorola One Fusion+ bietet einen 6,5-Zoll-LCD-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln. Im Kunststoff-Gehäuse verbaut Lenovo den Snapdragon 730 von Qualcomm sowie 6 Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher fasst 128 Gigabyte und kann per microSD-Karte erweitert werden.

Die Front-Kamera bringt der Hersteller in einem ausfahrbaren Popup-Mechanismus unter. Die Selfie-Linse löst mit 16 Megapixeln auf. An der Rückseite ist eine Vierfach-Kamera zu finden. Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 64 Megapixeln. Ebenfalls an Bord sind eine Ultra-Weitwinkel-Linse mit 8 Megapixeln, eine Makro-Linse mit 5 Megapixeln sowie ein Tiefensensor mit 2 Megapixeln.

Das Motorola One Fusion+ ist außerdem mit einem 3,5mm-Kopfhörer-Anschluss ausgestattet. Der integrierte Akku ist mit 5.000 mAh recht großzügig bemessen. 5G bietet das Smartphone nicht. Auf einen NFC-Chip müssen Käufer ebenfalls verzichten.

PC-WELT Marktplatz

2512867