2602000

Moneypool: Paypal stellt beliebten Service ein

30.07.2021 | 13:55 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Das Geld sammeln mit Moneypools ist bald Geschichte. Paypal stellt den beliebten Geldsammeldienst ein.

Paypal hat mitgeteilt , das es den Dienst Moneypool beendet. Ab dem 30. September 2021 wird Paypal die Möglichkeit neue Moneypools zu erstellen, nicht mehr anbieten und diesen Service für bereits bestehende Moneypools nach und nach einstellen. Paypal nennt keinen konkreten Grund für die Abschaffung seiner "virtuellen Sammelbüchsen", sondern schreibt nur vage: „Diese Maßnahme ermöglicht es uns, uns auf stärker spezialisierte Services zum Sammeln von Geld zu konzentrieren.“

Diese Fristen gelten für die Schließung von Moneypools

Seit dem 29. Juli 2021 gilt für alle neu erstellten Moneypools ein maximales Ablaufdatum von 30 Tagen. Ab dem 30. September 2021 können Paypal-Nutzer keine neuen Moneypools mehr erstellen und für alle bestehenden Moneypools gilt ein maximales Ablaufdatum von 30 Tagen.

Am 8. November 2021 entfernt Paypal Moneypools aus seiner Mobil-App und von seiner Website. Paypal überweist ausstehende Beträge auf das Guthaben der Nutzer bei Paypal. Am 15. November 2021 schließt Paypal die Überweisung von Guthaben ab und teilen den Nutzern mit, dass es deren Geld überwiesen habe.

Das passiert mit einem bestehenden Moneypools

Ab dem 30. September 2021 gilt für alle offenen Moneypools ein maximales Ablaufdatum von 30 Tagen. Das letzte mögliche Ablaufdatum für einen Moneypool ist also der 30. Oktober 2021.

 Nutzer können mit ihrem Moneypool bis zum Ablaufdatum Geld sammeln. Sie können auch manuell Geld abbuchen, bis Paypal den Service am 8. November 2021 einstellt.

Paypal verspricht alle am 8. November 2021 im Moneypool verbliebenen Gelder automatisch mit Paypal auf das Guthaben des Nutzers zu überweisen. Diese automatische Abbuchung könne laut Paypal mehrere Tage in Anspruch nehmen. Wer das Geld bis zum 8. November 2021 benötige, soll es manuell abbuchen.

Benutzer, deren Paypal-Konto eingeschränkt oder geschlossen ist, bekommen von Paypal eine Mail, in der steht, wie Sie Ihr Geld abrufen können.

Moneypool-Nutzer können sich ihre Liste der Beitragenden anzeigen lassen, bis Paypal die Moneypools am 8. November 2021 vollständig beendet. Danach Datum deaktiviert Paypal die Liste der Beitragenden. Nutzer können aber weiterhin ihre Transaktionsaktivitäten überprüfen, um zu sehen, wer ihnen Geld gesendet hat.

Das sind Moneypools

Mit den Moneypools können Sie Geld für unterschiedliche Zwecke über das Paypal-Bezahlsystem einsammeln. Hierzu erstellen Sie einen Moneypool mit Ihren Texten und Bildern, aus denen hervorgeht, wofür Sie sammeln wollen. Diesen Pool können Sie dann mit ihren Freunden, Bekannten oder Kollegen, aber auch mit fremden Personen teilen und diesen so die Möglichkeit geben Geld für diesen bestimmten Zweck zu spenden. Nach der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen entstanden beispielsweise Moneypools um bestimmte Hochwasseropfer zu unterstützen. Seien Sie in solchen Fällen bei Ihnen unbekannten Personen vorsichtig, dass Sie nicht auf einen Betrug hereinfallen.

Die Benutzung von Moneypools ist kostenlos. Das darüber eingenommene Geld kann man direkt zum Einkaufen verwenden oder auf ein Bankkonto umbuchen.

PC-WELT Marktplatz

2602000