2541862

Mond erhält LTE - NASA vergibt Auftrag

19.10.2020 | 14:04 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die NASA hat einen Auftrag vergeben, der dafür sorgen soll, dass es auf dem Mond ein funktionierendes LTE-Netz gibt.

Die NASA hat Nokia damit beauftragt, auf dem Mond ein funktionierendes 4G-Netzwerk zu bauen. Das hat die NASA jetzt offiziell bestätigt. Kurz zuvor hatte die NASA eine Liste mit 14 kleineren und größeren Unternehmen veröffentlicht, die Gelder für die Realisierung von Projekten auf dem Mond erhalten, die die ab dem Jahr 2024 geplanten Mond-Missionen unterstützen sollen. Dann soll im Rahmen des Artemis-Programms auch die erste Frau auf dem Mond landen.

Laut der Liste erhält Nokia of America, US-Tochter des finnischen Mobilfunkunternehmens Nokia Corp., insgesamt 14,1 Millionen US-Dollar, was umgerechnet einem Betrag von etwa 12 Millionen Euro entspricht. Die Astronauten, die längere Zeit auf dem Mond verbringen und leben werden, sollen auf dem Mond über das LTE-Netzwerk einfacher miteinander und auch mit der Erde kommunizieren können. Das 4G-Netzwerk, so heißt es, biete dafür bessere Möglichkeiten als bestehende Standards, vor allem über große Distanzen und was die Verlässlichkeit angehe. Schließlich wird es auf dem Mond auch diverse Expeditionen auf der Oberfläche geben, bei denen die Kommunikation eine wichtige Rolle spiele. Die Förderung für Nokia solle dabei helfen zu erforschen, wie sich die auf der Erde bereits bewährte LTE-Technologie möglichst optimal für die schnelle Übertragung von Daten und der Kommunikation auch auf dem Mond einsetzen lässt.

Zu den anderen wichtigen Projekten, die die NASA mit den Zahlungen von fast 400 Millionen US-Dollar unterstützt, gehören die, bei denen auf dem Mond eine Infrastruktur zur Trennung von Wasserstoff und Sauerstoff zur Herstellung von Treibstoff errichtet werden soll. "Die Fähigkeit, diese superkalten Flüssigkeiten, unabhängig davon, ob sie von der Erde aus gestartet oder im Weltraum hergestellt werden, über einen längeren Zeitraum zu speichern und Treibstoff von einem Tank in einen anderen zu transferieren, ist von entscheidender Bedeutung, um einen nachhaltigen Betrieb auf dem Mond aufzubauen und menschliche Missionen zum Mars zu ermöglichen", heißt es seitens der NASA.

Rückkehr zum Mond: NASA sucht nach Wasser auf Mond

PC-WELT Marktplatz

2541862