2479291

Moen: Smarter Wasserhahn mit Alexa- und Google-Assistant-Support

07.01.2020 | 15:01 Uhr | Denise Bergert

Moen zeigt im Rahmen der CES 2020 einen smarten Wasserhahn, der per Sprachbefehl gesteuert werden kann.

Der Armaturen-Hersteller Moen hat auf der CES 2020 in Las Vegas das neueste Mitglied seiner U by Moen Produktfamilie vorgestellt . Nach dem digitalen Duschsystem hält die Sprachsteuerung über Amazons Alexa und den Google Assistant nun auch Einzug in die Küchen-Armaturen.

Der U by Moen Smart Faucet ist ein Wasserhahn, der sich auf Wunsch per Sprachbefehl steuern lässt. Mit der Stimme können Nutzer so beispielsweise Wasser fließen lassen oder den Wasserfluss wieder stoppen. Alternativ erlaubt der integrierte Wink-Sensor auch eine Steuerung mit Handgesten. Eine LED signalisiert dem Nutzer mit unterschiedlichen Farben, wie warm oder kalt das fließende Wasser gerade ist. Ein Hebel an der Seite der Armatur ermöglicht zudem eine klassische Nutzung zum Auf- und Abdrehen des Wassers sowie der Temperatureinstellung.

Per Sprachsteuerung kann der smarte Wasserhahn nicht nur aktiviert werden. Der Nutzer kann ihm auch konkret sagen, wie viel Wasser er mit welcher Temperatur benötigt. Die Mengeneinheiten reichen dabei von einem Esslöffel bis hin zu mehreren Litern. Der Smart Faucet kann per zugehöriger App für iOS und Android außerdem Präferenzen wie etwa „Hundenapf“ oder „Baby-Fläschchen“ anlegen. Die Nutzung des smarten Wasserhahns soll laut Moen langfristig zu einem niedrigeren Wasserverbrauch führen.

Smart Home: Wie sicher ist das smarte Zuhause?

PC-WELT Marktplatz

2479291