1811877

Möglicher Xbox-One-Termin und Home Gold angekündigt

12.08.2013 | 05:01 Uhr |

Ende des Jahres veröffentlicht Microsoft seine neue Konsolen-Generation. In dieser Woche gibt es wieder neue Hinweise auf den möglichen Release-Termin der Xbox One.

Betrachtet man die neuen Topspiele auf dem PC, können die Konsolen-Versionen technisch schon längst nicht mehr mithalten. Kein Wunder, schließlich haben die Geräte von Sony und Microsoft schon etliche Jahre auf dem Buckel. Die Spieler-Gemeinschaft wartet daher schon sehnsüchtig auf die Veröffentlichung der neuen Konsolen-Generation. Für die Xbox One von Microsoft könnte nun durch einen Zufall der Veröffentlichungstermin enthüllt worden sein.

Die Xbox One könnte am 5. November 2013 in den Handel kommen. Der Grund für diese Annahme ist eine Angabe auf der offiziellen Xbox-Website in Großbritannien. Dort wird die Veröffentlichung von Call of Duty: Ghosts für die Xbox One auf den besagten Tag terminiert. Ob an diesem Tag dann auch wirklich die Xbox One erscheint, bleibt dennoch abzuwarten.

Call of Duty: Ghosts wird am 5. November auch für andere Plattformen erscheinen. Der Shooter kommt ebenso für Xbox 360, PlayStation 3 und den PC in den Handel. Daher könnte der 5. November auch lediglich ein Platzhalter für den Xbox One-Termin sein. Eine offizielle Bestätigung, wann die Xbox One erscheinen wird, ist seitens Microsoft noch immer nicht erfolgt.

Xbox One - erstes Unboxing-Video von Microsoft

Handfeste Neuigkeiten gibt es dafür in Sachen "Sharing". Marc Whitten von Microsoft erklärte, dass es auf der Xbox One eine solche Funktion geben wird. Mit dieser lassen sich die eigenen Download-Spiele auch auf fremden Konsolen spielen. Dazu müsse sich der Spieler nur mit seinem Konto auf dem Gerät anmelden. Ein ähnliches Prinzip verfolgt Microsoft mit Home-Gold. Damit können auch Besucher mit ihrem Account auf die Gold-Funktionen des Konsolen-Besitzers zurückgreifen.

Microsoft hat bei einem Event in Redmond die neue Xbox vorgestellt. Der Nachfolger der Xbox 360 hört auf den Namen Xbox One und soll noch in diesem Jahr erscheinen. Sie nutzt einen Achtkern-Prozessor von AMD, 8 GB Arbeitsspeicher und eine 500 GB große Festplatte. Dank der überarbeiteten Kinect-Kamera, die nun standardmäßig im Lieferumfang enthalten ist, kann die Xbox One nicht nur per Sprachbefehl, sondern auch per Gesten bedient werden. Über die Konsole können auch TV-Programme, Filme, Spiele, Musik und das Internet genutzt werden. Einen Preis hat Microsoft noch nicht genannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1811877