2600633

Mobiles Internet: Deutsche zahlen bis zu 4x mehr als andere Europäer

23.07.2021 | 14:00 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Bis zu 4x mehr als andere Europäer müssen deutsche Internetnutzer für mobiles Internet bezahlen. Ein Überblick.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die Kosten für 1 GB mobiles Datenvolumen in mehreren europäischen Ländern verglichen. Mit einem für deutsche Nutzer unerfreulichem Ergebnis: Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ist mobiles Internet in Deutschland überdurchschnittlich teuer. Der Vergleich gilt aber nur für reine Datentarife.

Die aktuellen Durchschnittspreise.
Vergrößern Die aktuellen Durchschnittspreise.
© Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Für 2019 ermittelten die Verbraucherschützer Durchschnittskosten von 3,35 Euro für 1 GB Datenvolumen im deutschen mobilen Internet. Franzosen zahlen mit 3,18 Euro nur etwas weniger und Spanier mit 3,58 Euro sogar etwas mehr als die deutschen Internetnutzer. Die Briten wiederum zahlen den identischen Betrag wie die Deutschen.

Vodafone Gigacube: Überall-Internet jetzt gratis mit bis zu 120 GB mehr

Doch in vielen anderen EU-Staaten kostet die Internetnutzung unterwegs deutlich weniger. Für Estland, traditionell ein sehr fortschrittliches Land in Sachen Internet, fallen durchschnittliche Kosten von nur 1,33 Euro für 1 GB an. Italiener zahlen 1,65 Euro für 1 GB und Rumänen kommen sogar mit 1,21 Euro für 1 GB davon. Doch den Vogel schießen die Polen ab, die im Durchschnitt nur 83 Cent für 1 GB mobiles Datenvolumen zahlen müssen. Das ist nur ein Viertel des Preises, den die Deutschen bezahlen müssen.

PC-WELT-Tarifrechner

Positiv ist dagegen, dass die Preise in Deutschland und überwiegend auch in Europa langfristig sinken. So mussten deutsche Nutzer im Jahr 2016 noch durchschnittlich 6,88 Euro für 1 GB Daten im mobilen Internet zahlen. 2017 waren es 5,20 Euro und 2018 5,26 Euro. 2019 lagen die Kosten wie bereits erwähnt bei 3,35 Euro.

Mobiles WLAN zum Mitnehmen mit O2 my Internet-to-Go

Die Preisentwicklung.
Vergrößern Die Preisentwicklung.
© Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Die Verbraucherschützer stellten auch zusammen, wie viele Daten zuletzt mobil in den deutschen Netzwerken bewegt wurden.  Deutschlandweit verbrauchten die Nutzer im Jahr 2019 demnach 2,76 Milliarden Gigabyte, 2020 stieg die Nutzung bereits auf 3,97 Milliarden Gigabyte.

PC-WELT Marktplatz

2600633