2554210

Mobile GPUs mit Radeon RX 6000 geleakt

08.12.2020 | 16:32 Uhr | Michael Söldner

AMD will seine neuen Grafikchips auch in Notebooks verbauen. Dafür stehen mehrere Modelle zur Verfügung.

Erst gestern berichteten wir von neuen Mobilprozessoren der Ryzen-5000er Serie von AMD für Notebooks. Heute sind im Internet Details zu den Mobil-GPUs der Radeon RX 6000 Reihe geleakt, die in Notebooks zum Einsatz kommen sollen. Nach Angaben von Igor Wallosek von Igor's Lab werde es eine mobile Navi 23 GPU geben, die über ein 128 Bit breites Interface mit dem Speicher verbunden ist. Die maximal Ausbaustufe sieht 8 GB GDDR6-Speicher vor. Zudem soll der Chip Unterstützung für DirectX 12_1, Vulkan 1.1, OpenGL 4.6, OpenCL 2.2 sowie für die VR-Technik Liquid VR bieten. 

Mit der Navi 23 GPU für Notebooks sollen sich zudem bis zu fünf Displays per DisplayPort, HDMI 2.2 und USB Typ-C anbinden lassen. Die Grafikeinheit werdel zudem beim Dekodieren von VP9, HEVC, H.265 und VC1 helfen. Mit dem Prozessor ist sie über ein PCI-E 4.0 x8 Interface verbunden. Der maximale Takt liegt voraussichtlich bei 2.350 MHz. Daneben soll es nach Informationen des deutschen Software-Entwicklers Patrick Schur auch eine Navi 22 GPU geben, die bis zu 40 Compute Units und 2.560 Stream Prozessoren beherbergen soll. Von dieser GPU könnte es zwei Modelle geben: Eine Version soll bei einer TDP von 146 Watt mit einem 192 Bit breiten Speicherinterface angebunden sein, das zweite Modell kommt je nach Version auf eine TDP von 90, 110 oder 135 Watt und ist mit einem 160 Bit breiten Interface angebunden. Alle Radeon RX 6000 Grafikeinheiten setzen ersten Informationen zufolge auf GDDR6-Speicher.

AMD: Neue Ryzen-5000-CPUs für Notebooks

PC-WELT Marktplatz

2554210