52158

Mira

13.03.2002 | 18:03 Uhr | Markus Pilzweger

Mira ist ein Sammelbegriff für mehrere Windows-Technologien, die die verschiedenen Möglichkeiten eines PCs auf so genannte "Smart Displays" im ganzen Haus verteilen. So kann ein mit Mira-Technologie ausgestattetes Display einfach vom PC abgekoppelt und bequem von Zimmer zu Zimmer getragen werden. So könnten Sie es sich beispielsweise im Sommer auf dem Balkon gemütlich machen und per Display surfen, Mails verfassen oder mit einer beliebigen Anwendung arbeiten.

Mira-Displays könnten beispielsweise an der Wand montiert werden und dort in einem beliebigen Takt die Urlaubsbilder des letzten Hawaii-Urlaubs anzeigen. Am Beispiel eines schnurlosen Telefons wird der Hintergedanke deutlich. Bis zur Entwicklung des schnurlosen Telefons war der Aktionsradius des Telefonierenden auf die direkte Umgebung des Telefons eingeschränkt. Ähnlich ist es derzeit mit dem PC. Nur im Büro oder an der Stelle, an der der PC aufgebaut ist, kann mit diesem gearbeitet werden. Ein Mira-Display hingegen ist leicht, bequem zu transportieren und lässt den Besitzer dort arbeiten, wo er möchte.

Das Display kommuniziert per 802.11-Standard mit dem jeweiligen Rechner, Windows XP steht als Betriebssystem im Mittelpunkt der digitalen Offensive von Microsoft.

PC-WELT Marktplatz

52158