2455954

Minecraft hat mehr Spieler als Fortnite

16.09.2019 | 15:44 Uhr | Michael Söldner

Das zehn Jahre alte Minecraft hat noch immer mehr monatliche Spieler als Fortnite oder Roblox.

Das 2009 als Indie-Spiel gestartete Minecraft hat nun schon zehn Jahre auf dem Buckel. Dennoch kann das mittlerweile zu Microsoft gehörende Spiel weiterhin steigende Spielerzahlen verzeichnen. Nach Angaben von Business Insider wird Minecraft pro Monat von 112 Millionen Spielern gezockt. Noch vor einem Jahr lag der Wert bei 91 Millionen Spielern im Monat, das Interesse steigt also weiter. Ohne Konkurrenz ist aber auch Minecraft nicht: Mit 100 Millionen Spielern pro Monat ist das Sandbox-Spiel Roblox dem Platzhirsch Minecraft dicht auf den Fersen. Auch das beliebte Fortnite konnte aufholen: Im März wurde das Actionspiel von 78,3 Millionen Spielern gespielt.

Verantwortlich für den Erfolg von Minecraft ist wohl auch die Vielzahl an Versionen, die es mittlerweile gibt. Neben der PC-Version sind auch die Portierungen für PS4, Xbox One und speziell für Smartphones sehr beliebt. Wer den Microsoft Game Pass abonniert hat, erhält Minecraft ebenfalls kostenlos - die Spieleranzahl stieg dadurch noch einmal deutlich an. Microsoft kündigte vor wenigen Wochen zudem eine Raytracing-Version von Minecraft an, durch die das alte Spiel dank neuer Grafikstandards unglaublich schön aussehen kann. Das folgende Video gibt einen Vorgeschmack auf die neue Rendertechnik in Minecraft für Windows 10.

Minetest – Minecraft-Alternative in Open Source

PC-WELT Marktplatz

2455954