2247311

Mieten statt Kaufen: Media Markt testet neues Angebot

20.01.2017 | 11:20 Uhr |

Bei Media Markt können neue Elektronikprodukte nun auch gemietet statt gekauft werden.

Neue Elektronikprodukte mieten statt kaufen. Diese Möglichkeit bietet nun Media Markt in Kooperation mit Grover an. Während der Media Markt Mietwochen stehen über 400 Produkte zur Auswahl, die monatlich gemietet werden können. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es ebenso wenig wie eine Kaution. Das entsprechende Produkt wird nach der Auswahl zum Mieter gesendet. Wenn dieser das Produkt nicht mehr mieten möchte, schickt er es einfach zurück.

So funktioniert das Mieten von Elektroprodukten bei Media Markt
Vergrößern So funktioniert das Mieten von Elektroprodukten bei Media Markt
© Media Markt

Der monatliche Mietpreis hängt vom entsprechenden Produkt ab. Bei den etwa 500 Produkten, die gemietet werden können , blendet Media Markt auf der Produktseite neben dem Kauf- nun auch den Mietpreis an. Dieser 65-Zoll-LED-Fernseher von Samsung kostet beispielsweise 1.267 Euro und kann für monatlich 119,90 Euro gemietet werden. Das Asus-Gaming-Notebook G752VY-GC088T mit 17,3 Zoll Display kostet aktuell 2.305 Euro und der Mietpreis liegt bei 229,90 Euro pro Monat. Und eine Oculus Rift kann für 69,90 Euro einen Monat lang verwendet werden.

Im Rahmen der Mietwochen will Media Markt testen, wie das neue Angebot bei den Kunden ankommt. "Ein großer Vorteil ist die Flexibilität des Angebots: Die Mindestlaufzeit beträgt nur einen Monat, danach können die Geräte jederzeit zurückgegeben werden", so Media Markt.

Die Abrechnung des Mietpreises erfolgt jeweils im Voraus in monatlichen Zyklen. Im Mietpreis inklusive ist die kostenlose Lieferung und Rücksendung. Zusätzlich ist auch jedes gemietete Produkt für den Schadensfall versichert. Wer das Produkt nicht mehr hergeben möchte, der kann es auch behalten. Hierfür bietet Grover verschiedene Optionen an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2247311