189801

Microsoft will auf Kritik reagieren

14.09.2007 | 12:42 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Nate Clinton räumt ein, dass man etwas transparenter darüber hätte sein können, was Windows Update wann genau macht. "Das ist hilfreicher und wichtiger Feedback und wir schauen nun, welches die beste Art und Weise ist, unseren Kunden das Verhalten von Windows Update deutlicher zu machen, wenn es sich selbst aktualisiert", verspricht Clinton und fügt hinzu: "Gleichzeitig wollen wir aber auch erklären, wieso es sich so verhält: Windows Update aktualisiert sich selbst, um sicherzustellen das es ordentlich arbeitet.“ Nachwievor sei man auch bei Microsoft der Meinung, dass es die beste Empfehlung für die Kunden sei, wenn sie Windows Update so einstellen, dass es auch alle anderen Updates automatisch bezieht.

Nate Clinton nutzt schließlich noch die Chance, um darauf hinzuweisen, dass teilweise falsch über den Vorfall berichtet wurde. Demnach aktualisiert sich Windows Updates nicht automatisch selbst einfach so, sondern wenn Anwender die Windows-Update-Funktion nutzen, um Ausschau nach einem Update zu halten.

PC-WELT Marktplatz

189801