2444905

Microsoft testet neue Cortana-App für Windows 10

29.07.2019 | 12:39 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Microsoft lässt Windows Insider einen ersten Blick auf die neue Cortana-App werfen, die deutlich mehr kann als die App zuvor.

Mit Windows 10 Mai 2019 Update (Windows 10 Version 1903) hat Microsoft die Windows-Suche und Cortana getrennt. Aus der neuen Xbox-One-Oberfläche wurde Cortana gleich ganz beseitigt.

Aber Cortana ist noch lange nicht tot, wie ein Blick auf die frisch erschienene Vorabversion Windows 10 Insider Preview Build 18945 beweist, die Windows Insider seit dem Wochenende testen dürfen. Die Preview gehört zu den 20H1-Builds, enthält also Neuerungen und Verbesserungen, die mit dem Frühjahrs-Update 2020 für alle Windows-10-Nutzer eingeführt werden. In der vergangenen Woche hatte Microsoft aus Versehen sogar den Build 18947 an die Tester ausgeliefert und dieser Build gestattete einen Blick auf das neu gestaltete Start-Menü.  

Im Nachhinein entschuldigte sich Microsoft dafür, dass der Build 18947 an die Öffentlichkeit geriet, weil diese Version nur für interne Testzwecke gedacht gewesen war. Die Tester werden gebeten, den Build 18947 nicht zu testen und stattdessen lieber dem neu veröffentlichten Build 18945 ihre Aufmerksamkeit zu widmen.

Mit dabei ist eine neue Cortana-App, deren Nutzung Microsoft als "eine neue Erfahrung im Umgang mit Cortana" anpreist. Allerdings darf diese App vorerst nur in der US-Sprachversion getestet werden. Wichtigste Neuerung: Cortana erhält eine chat-basierte Oberfläche. Die Nutzer können mit Cortana in natürlicher Sprache kommunizieren.

Unterstützt werden dabei auch alle bisher über Cortana angebotenen Dienste. Cortana analysiert den Satz des Anwenders und versucht dann unter Nutzung diverser Dienste die passende Antwort zu liefern. So werden Wissensfragen etwa über Bing beantwortet. Cortana kann aber auch Apps öffnen. Weck- und Alarmzeiten einrichten, Listen anlegen und pflegen und Termine anlegen.

Die Oberfläche von Cortana wurde überarbeitet und unterstützt jetzt auch das dunkle Windows-10-Theme. Insgesamt soll die neue Cortana-Oberfläche den Anwender bei seiner Arbeit am PC weniger stören. Außerdem erhält Cortana ein neues Sprach- und Sprechmodell.

Cortana wird künftig auch nicht mehr fester Bestandteil von Windows 10 sein, sondern über den Microsoft Store zum Download angeboten werden. Über den Microsoft Store wird dann die App auch regelmäßiger als bisher mit neuen Updates versorgt. Dies, so Microsoft, ermögliche es dem Cortana-Team, schneller neue Funktionen an die Nutzer auszuliefern.

Cortana per Trick abschalten - so geht´s

PC-WELT Marktplatz

2444905