2571518

Microsoft testet 1080p in xCloud mit Game Pass Ultimate

02.03.2021 | 17:14 Uhr | Michael Söldner

Spiele für die Xbox lassen sich vielleicht schon bald in 1080p aus der xCloud auf Mobilgeräte und PCs streamen.

Mit dem Game Pass Ultimate lassen sich Spiele für Xbox-Konsolen auch auf mobile Endgeräte streamen. Die Berechnung hierfür erfolgt dann in den Rechenzentren von Microsoft. Bislang war das Game-Streaming über Microsofts xCloud allerdings auf 720p-Auflösung begrenzt. Dies lag neben häufig wackeligen Internetverbindungen auch an der Hardware, die im Rechenzentrum von Microsoft zum Einsatz kommt. Durch den Wechsel von der Xbox One-Architektur auf die Architektur der Nachfolge-Konsole Xbox Series X will Microsoft die Rechenkapazitäten der xCloud deutlich verbessern. Dies könnte auch dafür sorgen, dass die Auflösung der gestreamten Spiele von 720p auf 1080p ansteigt.

Darauf deuten zumindest erste Screenshots des Test-Programms für Entwickler hin. In dessen Overlay finden sich Informationen zur Internetgeschwindigkeit, der Latenz oder der Auflösung eines Spiels. Im Falle des Spiels „Hellblade“ liegt die Auflösung den Testern zufolge häufig bei 1080p. Dieser Wechsel von 921.600 Bildpunkten (720p) auf 2.073.600 Pixel (1080p) wäre vorerst nur auf Mobilgeräte begrenzt, das Streaming via xCloud auf den PC will Microsoft erst in naher Zukunft ermöglichen. Dennoch würden auch viele Mobilgeräte von der gesteigerten Auflösung des Game-Streamings profitieren, schließlich stecken in vielen Android-Smartphones schon Bildschirme mit deutlich höherer Auflösung als Full-HD (1080p). Auf diesen Geräten erscheint das Streaming in 720p-Auflösung häufig noch verwaschen. Wie lange der Wechsel von 720p auf 1080p bei Microsoft dauern wird, bleibt unklar. Es bleibt zu hoffen, dass die Spiele spätestens mit dem Hinzufügen des PCs als Streaming-Client in Full-HD über den Bildschirm flimmern werden. 

So streamen Sie Xbox-One-Spiele an einen Windows-PC

PC-WELT Marktplatz

2571518