2474767

Microsoft schließt Wunderlist am 6. Mai 2020

10.12.2019 | 15:57 Uhr | Denise Bergert

Der US-Konzern Microsoft schließt im nächsten Jahr seine To-Do-Listen-App Wunderlist. Nutzer sollen zu Microsoft To Do wechseln.

Nachdem Microsoft bereits vor zwei Jahren die Schließung der App Wunderlist angekündigt hatte, gibt der Redmonder Konzern in dieser Woche konkrete Details zu diesen Plänen bekannt. In einem Blogbeitrag bestätigt Microsoft, dass Wunderlist am 6. Mai 2020 geschlossen wird. Der Support für Wunderlist soll auch nach diesem Termin noch aufrecht erhalten werden. Updates und neue Funktionen wird es laut Microsoft jedoch nicht mehr geben.

Wunderlist-Nutzer sollen stattdessen zur neuen App Microsoft To Do wechseln. Das ist auch der Grund, warum Wunderlist nach dem 6. Mai 2020 noch nicht komplett abgeschaltet wird – damit Nutzer ihre To-Do-Listen und Dokumente zu Microsoft To Do exportieren können. Ab heute ist das Anlegen von neuen Accounts bei Wunderlist nicht mehr möglich. Ab 6. Mai 2020 funktioniert dann die Sychronisationsfunktion der App nicht mehr. Wie lange Wunderlist nach dem Stichtag im nächsten Jahr noch aktiv sein wird, ist nicht bekannt.

Microsoft hatte Wunderlist 2015 übernommen. Nach dem Release der hauseigenen App Microsoft To Do konzentrierte sich der Redmonder Konzern jedoch verstärkt auf die neue Anwendung. Bereits im April 2017 hatte Microsoft die Schließung von Wunderlist in Aussicht gestellt.

PC-WELT Marktplatz

2474767